Foundry Berlin | Zürich

Weasy – so einfach geht das Weekend-Buchen

Jetzt hat man doch erst gerade auf Weasy "London" gebucht, schon befindet man sich dort. So einfach geht's.
zvg.
Jetzt hat man doch erst gerade auf Weasy "London" gebucht, schon befindet man sich dort. So einfach geht's.
Themenseiten zu diesem Artikel:
"Weekends made easy" – oder kurz "Weasy" ist ein Reise-Startup, das schnelles und einfaches Buchen verspricht. Quasi schneller als man clicken kann. Sagt jedenfalls Foundry Berlin | Zürich und dramatisiert Weasys Easyness in sechs Kurzfilmen.

Einmalige und unvergessliche Wochenenden sind mit Weasy ganz einfach gebucht. Spontan, schnell und ohne viel Denkarbeit. Das Look & Feel des Münchner Startups verspricht Einfachheit: Buchen statt suchen, lautet das Motto.

Hinter dem Reiseunternehmen Weasy steht ein Algorithmus, der innert Sekunden Millionen von Flügen mit ausgewählten Hotels verbindet. So entsteht in no time eine Reise.
Auf Grundlage der zwei Schauplätze Berlin und London sind sechs Kurzfilme entstanden, die Weasys Alleinstellungsmerkmal in sympathisch umgesetzten Schreckmomenten dramatisieren.
Wer für die Kampagne zuständig ist:
Verantwortlich bei Weasy:

Nikolas Appels (CEO, Founder)

Verantwortlich bei Foundry:

Xavier Rodon, Sandra Iseli, Manuela Brunner, Sacha Moser.

Verantwortlichbei Playmedia:

Christof Schröter (CEO, Director), Henning Strüve (Executive Producer, Director), Nico Hertel (Digital Producer), Sebastian Khayat (Senior Digital Producer), Alessandra Leone (Motiondesign)



stats