Expansion

Migros vertreibt ab sofort eigene Artikel auf Alibaba-Tochter Tmall

So wirbt die Migros in China.
zvg
So wirbt die Migros in China.
Themenseiten zu diesem Artikel:
Die M-Industrie geht eine Kooperation mit Chinas grösster Konsumenten-Plattform Tmall ein und ist per sofort auf der Tmall Global Plattform unter dem Namen "Orange Garten" präsent. Tmall ist ein Online-Marktplatz für Marken und Detailhändler und gehört zur Alibaba-Gruppe.
Die M-Industrie erweitert ihre Kooperationen mit chinesischen Online-Handelsplattformen mit einer Partnerschaft mit der zur Alibaba-Gruppe gehörendend Tmall, Chinas grösster Konsumenten-Handelsplattform für Marken und Detailhändler. Die M-Industrie führt unter dem Namen „Orange Garten“ auf Tmall Global einen Online-Shop, auf dem Migros-Produkte aus dem Bereich Personal Care und Home Care sowie ausgewählte Lebensmittel angeboten werden.
Über Tmall Global
Die im Februar 2014 eingeführte internationale Plattform Tmall Global (www.tmall.hk) ist eine Erweiterung des B2C-Tmall-Geschäfts der Alibaba Group, die es ausländischen Händlern ermöglicht, Chinas Online-Retail-Markt zu erschliessen. Durch Tmall Global können Händler aus dem Ausland Geschäfte tätigen, ohne eine Betriebsstätte in der Volksrepublik China zu benötigen. Internationale Marken profitieren bei Tmall Global von hunderten von Millionen Besuchern des Taobao Marketplace und Tmall.com. Durch Tmall Global haben die chinesischen Verbraucher Zugriff auf eine Vielzahl von Markenprodukten, die außerhalb Chinas bezogen werden.
„Unsere ersten Erfahrungen in China zeigen, dass die chinesischen Konsumenten die qualitativ hochstehenden und sicheren Schweizer Produkte der M-Industrie schätzen. Über Tmall Global, der führenden E-Commerce Plattform Chinas, erreichen wir nun noch viel mehr chinesische Konsumenten“, sagt Walter Huber, Leiter M-Industrie und Mitglied der Generaldirektion des Migros-Genossenschafts-Bundes.

Der Name „Orange Garten“ nimmt Bezug auf die Geschichte und Werte der Migros und wird für die Vermarktung von Migros-Produkten in China eingesetzt. Um den chinesischen Kunden die Werte hinter den Produkten aufzuzeigen, wurde zudem eine eigene Website unter diesem Namen entwickelt. Sie richtet sich als Informations- und Imageplattform gezielt an den chinesischen Markt.



„Als modernes Unternehmen mit einer äusserst vielfältigen Produktpalette ist die Migros nicht nur in der Schweiz eine sehr beliebte Marke. Die Zusammenarbeit zwischen Migros und Tmall erfolgt zu einem Zeitpunkt, in dem wir eine zunehmende Nachfrage von chinesischen Konsumenten nach hochwertigen Produkten aus Europa feststellen. Tmall bietet qualitativ hochstehenden Marken und Herstellern einen direkten Zugang zu 488 Million aktiven Konsumenten in China“, erklärt Karl Wehner, Geschäftsführer Deutschland, Österreich, Schweiz, Türkei und Osteuropa bei der Alibaba-Gruppe.


Die M-Industrie gehört mit ihren 25 Schweizer Unternehmen wie Mibelle, Frey, Midor oder Jowa sowie diversen Handelsplattformen im Ausland zur Migros-Gruppe. Sie bietet über 20.000 hochwertige Food- und Near-Food-Produkte und ist damit einer der grössten Eigenmarkenproduzenten weltweit und erzielte 2016 einen Umsatz von rund 6,4 Milliarden Franken. Sie exportiert Schweizer Qualitätsprodukte in über 50 Länder. Mit über 13.000 Mitarbeitenden, darunter 538 Lernende in über 30 Berufen, ist sie eine bedeutende Arbeitgeberin in der Schweiz.
stats