Eurosport

Admeira vermarktet das Internet- und Mobile-Inventar / Keine Überschneidung mit Goldbach Media

Der Spartensender überträgt Olympia 2018 in Pyeongchang, 2020 in Tokio, 2022 in Peking und 2024 (Paris oder Los Angeles)
© Eurosport
Der Spartensender überträgt Olympia 2018 in Pyeongchang, 2020 in Tokio, 2022 in Peking und 2024 (Paris oder Los Angeles)
Die Werbeallianz von Swisscom, SRG und Ringier ist eine mehrjährige Partnerschaft mit dem Discovery-Sender eingegangen, die ab sofort gilt. Pikant: Konkurrentin Goldbach Media vermarktet das Schweizer TV-Werbefenster von Eurosport.

Admeira wird die Schweizer Werbeflächen auf den Websites Eurosport.ch/.de/.fr/.it und den entsprechenden Mobile Apps vermarkten.

Das Vermarktungspotenzial dürfte auch deshalb groß sein, weil sich der Discovery-Konzern im Jahr 2015 die Medienrechte an den Olympischen Spielen von 2018 bis 2024 gesichert hatte. Das Rechtepaket umfasst insgesamt 50 Länder und Gebiete - ohne Frankeich und Russland in den Jahren 2018 bis 2020. Dafür bezahlt der US-Medienkonzern umgerechnet rund 1,39 Milliarden Franken.

Die Eurosport-Plattform bietet Informationen zu mehr als 100 verschiedenen Sportarten, News sowie Hintergrundinformationen in Echtzeit.

Das Admeira-Digital-Network weist nach eigenen Angaben eine Netto-Reichweite von über 80 Prozent aus und erreicht mehr als 4,8 Millionen Internetnutzer in der Schweiz.

Kommen sich Goldbach und Admeira in die Quere?

Nun ist es so, dass Admeira-Konkurrentin Goldbach Media seit einiger Zeit Vermarkter des Schweizer TV-Werbefensters von Eurosport ist. Dieses Mandat beschränkt sich zwar auf TV-Werbung, jenes von Admeira auf digitale Werbung. Dennoch: Kommen sich die beiden Vermarkter nicht in die Quere, geht es doch um eine möglichst optimale Vermarktung des Kunden. Dazu Admeira-Sprecherin Romi Hofer: "Nein, letztendlich ist es bei crossmedialen Anfragen die Aufgabe der Medienagenturen, für den Kunden das optimale Paket zu schnüren und sich mit den verschiedenen Vermarktern abzustimmen."

Und wie sieht es aus, wenn etwa Admeira einen Kunden "angelt", der nicht nur Onlinewerbung bei Eurosport machen will, sondern auch TV-Werbung. "Dann verweisen wir den Kunden entsprechend auf Goldbach Media", sagt Hofer. Und wenn er zum Beispiel Werbung bei Eurosport in WebTVs schalten will – ist das dan TV- oder Onlinewerbung? Wer ist dann zuständig? "Unser Vermarktungsmandat beinhaltet auch die online Werbeform Pre-Roll (Bewegtbild-Werbung vor Videos auf der Website von Eurosport ausserhalb des TV-Signals). Werbung eingebettet ins TV-Signal ist TV-Werbung und fällt nicht in unser Vermarktungsmandat", stellt Hofer klar. (fo + knö)




stats