Etatgewinn

Nespresso Schweiz wählt Havas für Social-Media-Strategie

Damien Fournier, Managing Director Havas Genf
Havas Genf
Damien Fournier, Managing Director Havas Genf
Die Kaffeemarke Nespresso intensiviert ihren Social-Media-Auftritt. Dazu hat sich die NestlTochter die Genfer Agentur Havas ins Boot geholt. Im Zuge der Zusammenarbeit soll Havas Nespresso künftig bei ihren strategischen Entscheidungen zur Seite stehen, um den Konsumenten in der Schweiz  gemeinsam ein neues, einzigartiges Kaffeeerlebnis zu bieten.

Über das Nespresso-Erlebnis hinaus, das während des gesamten Jahres durch weltweite Kampagnen und lokale Initiativen gefördert wird, möchte die Agentur die Schweizer Wurzeln der Marke mehr in den Vordergrund rücken und Inhalte anbieten, die den Interessen der Konsumenten besser entsprechen. Damit Nespresso es schafft, diese Vision mithilfe seiner Produkte und Botschaften zum Leben zu erwecken, haben sich Auftraggeber und Agentur den Hashtag #ExtraordinarySwitzerland als „authentische Einladung der Marke“ ausgedacht, die das ganze Jahr lang dazu animieren soll, auf Facebook und Instagram, den wichtigsten sozialen Kanälen von Nespresso, eine andere Schweiz zu entdecken. „Wir sind sehr stolz, mit einer so bekannten Marke wie Nespresso zusammenzuarbeiten“, kommentiert Damien Fournier, Managing Director von Havas Schweiz, den Etatgewinn.


Das neue Projekt zeige zudem die neue Strategie der Agentur. Es zeige, dass der Fokus von Havas Fokus auf ‚Brand Content und Amplification‘ einen Mehrwert für die Kunden der Agentur schaffe, so Fournier weiter: „So können wir den Marken beim weltweiten Multi-Channel-Management ihrer Inhalte strategisch zur Seite stehen und ihnen gleichzeitig das gesamte Know-how von Havas zur Verfügung stellen.“

Auch für den deutschen Markt hatte Nespso erst vor kurzem seinen Social-Media-Etat neu vergeben: In Deutschland ist Scholz & Friends dafür zuständig und auch in dieser Agentur-Kunde-Beziehung spiel ein Hashtag eine zentrale Rolle: Dafür hat die Agentur im Rahmen des Pitches die Leitidee #littlegrandthings entwickelt.  ems

Credits:
Nespresso Schweiz (Kunde), Damien Fournier (MD), Gabriel Mauron (CD), Antoine Karpat (Konzeption), Simeon Brandner (AD), Davide Ballestra, Jonathan Wojcik (Beratung)



stats