Coop

Coop in der Nachhaltigkeit weltweit die Nummer 1

Die Münchner Ratingagentur oekom research bescheinigt Coop, sich sehr aktiv um Fragen der Nachhaltigkeit zu kümmern.
Die Münchner Ratingagentur oekom research bescheinigt Coop, sich sehr aktiv um Fragen der Nachhaltigkeit zu kümmern.
Die Ratingagentur oekom research hat Coop in einer umfassenden Untersuchung unter 148 internationalen Retailern als nachhaltigste Detailhändlerin der Welt ausgezeichnet. Einbezogen wurden erstmals auch Corps Unternehmensbereiche im Ausland.
148 internationale Retailer hat die unabhängige Münchner Ratingagentur oekom research unter die Lupe genommen. Anhand von rund 100 Kriterien hat sie analysiert, wie nachhaltig die einzelnen Unternehmen arbeiten. Unter den zahlreichen engagierten Detailhändlerinnen wurde Coop als die nachhaltigste ausgezeichnet, auf Platz zwei und drei folgen die beiden englischen Anbieter Marks&Spencer und Tesco.

Nachhaltigkeit hört nicht an der Grenze auf

In der aktuellen Untersuchung von oekom research wurde erstmals nicht nur die Geschäftstätigkeit in der Schweiz bewertet, sondern auch diejenige im Ausland. Dazu gehören diverse Unternehmen von Transgourmet oder Bell, welche unter anderem in Deutschland, Polen, Rumänien oder Russland tätig sind. "Dass wir auch hier über alle Bereiche hinweg so gut abschneiden, freut uns und es zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind", freut sich Joos Sutter, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Coop, über den Podestplatz.

In allen Bereichen gut – in einigen ganz besonders

Coop wurde über alle Bereiche hinweg gut bewertet. Besonders positiv beurteilt hat oekom research aber zum Beispiel den sozialen und ökologischen Mehrwehrt der Produkte. "Für unsere Kunden ist das ein wichtiger Aspekt. Denn das Wichtigste ist, dass sie mit Coop eine glaubwürdige Detailhändlerin haben, der sie vertrauen können und die auch macht, was sie sagt. Ganz im Sinne von Taten statt Worte", äussert sich Sutter zu diesem sehr guten Teilergebnis. Weiter lobte oekom research das umfassende Nachhaltigkeitsmanagement in der gesamten Lieferkette, die gruppenweite Nachhaltigkeitsstrategie zur Bewältigung des Klimawandels oder die Strategien zur Minimierung von Umwelteinflüssen durch das Sortiment.

Bestätigung und Ansporn

"
Das Spitzenergebnis zeigt, dass Coop mit ihrem Entscheid, die Nachhaltigkeit zentral in der Unternehmensstrategie zu verankern, den richtigen Weg eingeschlagen hat", heisst es in einem Communiqué. "Und es ist eine Motivation, weitere wichtige Taten für Mensch, Tier und Natur zu vollbringen." Mehr dazu unter www.taten-statt-worte.ch.


stats