Clear Channel Schweiz

Kann in der Stadt Luzern das digitale Angebot ausbauen

Mit weiteren solchen CityMap-Stellen hofft Clear Channel Schweiz bei den Werbeauftraggebern zu punkten.
© zvg.
Mit weiteren solchen CityMap-Stellen hofft Clear Channel Schweiz bei den Werbeauftraggebern zu punkten.
Themenseiten zu diesem Artikel:
Die Stadt Luzern hat entschieden, an acht weiteren Standorten digitale CityMap-Stellen zu realisieren. Clear Channel Schweiz (CCS) vermarktet die Stellen exklusiv und bietet mit dieser Erweiterung ein DOOH-Netz auf öffentlichem Grund in den Städten Basel, Luzern und Zürich an.
Nach Abschluss des Pilotprojektes mit zwei digitalen Stellen an zentraler Lage in Luzern hat der Stadtrat einer Erweiterung des Angebots auf total zehn Stellen zugestimmt. Die positiven Werte aus der Passantenbefragung und der hohe Zusatznutzen der interaktiven CityMap für die Bewohner haben zum positiven Entscheid beigetragen, schreibt CCS.

"Intelligent genutzt" unterstütze Aussenwerbe-Infrastruktur eine Stadt auf ihrem Weg zur Smart City – insbesondere in der Kommunikation und Interaktion mit den Bewohnerinnen und Bewohnern. Und durch die Integration von Werbepartnern tragen sie auch zur Finanzierung von Smart-City-Konzepten bei.

Urs Zeier, Chief Development Officer: "Wir danken dem Stadtrat an dieser Stelle für das Vertrauen in uns als Provider für
Smart-City Lösungen und Vermarkter der Gesamtinventars."

Seit 1. Juli 2016 bewirtschaftet CCS die rund 600 Plakatstellen der Stadt. Hinzu kommt nun ein Angebot an digitalen Werbestellen.

CCS- Sales Director 
Diego Quintarell sagt dazu: "Mit der Erweiterung in Luzern entsteht ab dem zweiten Halbjahr 2018 ein digitales Netz in Zürich, Luzern und Basel. Es erste dieser Art überhaupt auf öffentlichem Grund. Damit bieten wir Werbeauftraggebern einen echten Mehrwert für digitale Kampagnen."


stats