Christoph Marty

Der Publicitas-CEO wechselt zum Aussenwerber Clear Channel Schweiz

Publicitas-CEO Christoph Marty setzt auf Print nd auf Online
© Publicitas
Publicitas-CEO Christoph Marty setzt auf Print nd auf Online
Wie HORIZONT Swiss aus sicherer Quelle weiss, verlässt Publicitas-CEO Christoph Marty den Print- und Online-Vermarkter per 1. November und wird CEO beim Aussenwerber Clear Channel Schweiz.
Weiter war zu erfahren, dass Marty nicht etwa von Publicitas weggeht, weil es dort Ärger gegeben hätte, sondern weil das CCS-Angebot für ihn zu spannend und lukrativ sei. Gestern Abend ist nun der Führungskreis von Clear Channel Schweiz über die Wahl von Christoph Marty als neuer CEO unterrichtet worden. Dort ist der CEO-Posten seit dem Abgang von Jurg Rötheli Ende März 2016 vakant.

Marty, von HORIZONT Swiss telefonisch auf den baldigen Job-Wechsel angespochen, wollte sich nicht äussern. "Dazu sage ich nichts", sagte er bloss. Ein Dementi würde anders klingen.

Christoph Marty hatte den Posten des Publicitas-CEO vor knapp zwei Jahren, im September 2014, angetreten, kurz nachdem das Vermarktungsunternehmen von der PubliGroupe an den Münchner Investor Aurelius verkauft worden war. Seither hat er Publicitas restrukturiert und ihm eine neue, abgespeckte Strategie verpasst: Im Wesentlichen verabschiedete er sich von der zuvor geplanten Allmedia-Vermarktung und fokussierte wieder auf Print- und Online-Vermarktung.

Marty war im Herbst 2013 zu Publicitas als Director Sales Schweiz gestossen, wo er bald vom Verkauf an Aurelius überrascht wurde. Zuvor war er jahrelang bei den AZ Medien, zuletzt als Geschäftsführer Medien Schweiz und Mitglied der Unternehmensleitung.


stats