Christoph Marty, CEO von Clear Channel Schweiz (Teil 1)

"In Zürich sind wir klar die Nummer 1"

Christoph Marty, CEO von Clear Channel Schweiz: "Mir war es wichtig, dem Team schnell und transparent die Ziele zu kommunizieren:"
Markus Knöpfli, knö.
Christoph Marty, CEO von Clear Channel Schweiz: "Mir war es wichtig, dem Team schnell und transparent die Ziele zu kommunizieren:"
Themenseiten zu diesem Artikel:
Seit gut fünf Monaten steht Christoph Marty dem Aussenwerbe-Unternehmen Clear Channel Schweiz als CEO vor. Im ersten Teil des HORIZONT-Interviews sagt er, was er für ein Unternehmen angetroffen hat, weshalb das Unternehmen im letzten Jahr mehrere Mitarbeitende verlor, welche Dinge er angepackt hat und wie sich die Ausschreibungszuschläge bei den VBZ, in Luzern und Basel auf die Strukturen auswirkten.

Clear Channel Schweiz (CCS) ist nach der APG die Nummer 2 im Schweizer Aussenwerbemarkt. Sie erhalten hier die Möglichkeit für einen CCS-Werbespot. Erstens: Mit dem klassischen Plakatgeschäft sind wir in Zürich, dem wirtschaftlich potentesten Raum der Schweiz, mit Plakatstellen auf privatem und öffentlichem Grund klar die Nummer 1. Dank qualitativ guten Angeboten in Bern, Luzern und künftig auch Basel kann man über uns Deutschschweizer Kampagnen fahren und sie mit Angeboten in der Westschweiz und im Tessin abrunden. Wir vermarkten den Flughafen Zürich, der exemplarisch zeigt, wie OOH im Gesamtkonzept eines Airports aufgeht. Zweitens: Durch unsere Marktführerschaft Im Bereich POS begleiten wir den Kunden bis ans Regal sowohl analog als auch digital. Und drittens bieten wir mit Plakaten an den Conveniance-Shops von Coop-Mineralöl und an anderen Tankstellen eine schweizweit einzigartige Abdeckung für mobile Zielgruppen.

Zur Person
1987 bis 1993 arbeitete Christoph Marty (49) bei orell Füssli (ofa), zuletzt als Teamleiter Werbeagenturen und Grosskunden. Von 1993 bis 2003 nahm er bei Tamedia diverse Funktionen wahr, unter anderem war er Verlagsleiter des Nachrichtenmagazins “Facts”. Ab 2003 war er bei der AZ Medien in verschiedenen Führungsfunktionen tätig und wechselte im Oktober 2013 als Sales Director Schweiz zu Publicitas. Im Sommer 2014 wurde Marty dann zum CEO von Publicitas Schweiz ernannt. Seit dem 31. Oktober 2016 ist er nun CEO bei Clear Channel Schweiz (CCS).
Clear Channel stand schon kurz vor der Zerschlagung. Wo steht das Unternehmen heute? Clear Channel besteht aus den Teilen Clear Channel USA, das heute iHeart Media heisst, und Clear Channel International (CCI), der 18 Ländergesellschaften angehören. Unsere Besitzer stammen aus der Private Equity und halten Clear Channel bzw. iHeart seit rund zehn Jahren, eine lange Zeit im PE-Business. Ob und wie eine Veränderung der Besitzer ansteht, weiss ich nicht.



stats