Carpathia

Die umsatzstärksten Schweizer Onlineshops 2016

DIese Rangliste ist bei Carpathia erhältlich.
© zvg,
DIese Rangliste ist bei Carpathia erhältlich.
Themenseiten zu diesem Artikel:
In Zusammenarbeit mit iBusiness hat der e-Business-Berater Carpathia das Ranking 2016 der umsatzstärksten Onlineshops der Schweiz publiziert – bereits zum sechsten Mal. Digitec steht einsam an der Spitze, mit Abstand folgen Zalando und Amazon.
Unter den Gewinnern mit dem meisten Umsatzwachstum gegenüber der letztjährigen Erhebung finden sich Zalando und Amazon. Elektronik ist nach wie vor fest in Schweizer Hand und die Player Digitec, Brack und Microspot wie auch Media-Markt legten deutlich zu. Ebenso die beiden Lebensmittel-Onlineshops von Migros und Coop. Weiter gut behauptet sich der E-Commmerce Champion 2016 Ex Libris, der in einem rückläufigen Markt weiter zulegte.
Bei den B2C-Onlineshops ist digitec in der Schweiz an der Süitze.
© zvg.
Bei den B2C-Onlineshops ist digitec in der Schweiz an der Süitze.
Bei den B2B-Onlineshops ist elektro-material.ch auf Rang 1
© zvg,
Bei den B2B-Onlineshops ist elektro-material.ch auf Rang 1
Bei den Auktionen und Marktplätzen holt swiss.com Gold.
© zvg,
Bei den Auktionen und Marktplätzen holt swiss.com Gold.
B2B entwickelt sich weiter positiv und im Bereich der Auktions- und Reiseplattformen liegt auch dieses Jahr Swiss weit voraus an der Spitze. Doch auch die SBB hat deutlich zugelegt.

Damit zeigt sich der Konzentrationsprozess im E-Commerce nun auch in der Schweiz deutlicher als im Vorjahr: "Die Grossen wachsen stärker als der Rest. Es wird vermutlich noch vermehrt zu Bereinigungen kommen in naher Zukunft", schreibt Carpathia.

Grundlage für das Ranking sind auch dieses Jahr die Statistikdaten von EHI/Statista, die von Carpathia und einer koordinierten Expertengruppe verifiziert wurden (Top-30 B2C). Befragungen, öffentlich zugängliche Informationen und Rückmeldungen verfeinern die Erhebung.

Als Umsatz gilt der online oder mobil erzielte Nettoumsatz im Handel mit Endkunden, d.h. ohne MwSt und bereinigt um Retouren und Stornos.

B2B-Shops wie auch Auktionen- und Reiseplattformen werden exklusiv in der Schweiz in Subrankings ausgewiesen, damit die Vergleichbarkeit mit den Postern für Deutschland und Österreich gewährleistet ist.

Das Umsatzposter ist ein Extrakt der umfangreichen EHI-Studien-Reihe "E-Commerce-Markt Österreich/Schweiz 2016", welche ab dem 23. November 2016 zur Verfügung steht. Die Studie "E-Commerce-Markt Deutschland 2016", in der die 1.000 umsatzstärksten Onlineshops untersucht wurden, erscheint bereits am 25. Oktober 2016.

Das Ranking-Poster 2016 ist bei Carpathia als PDF downloadbar.


stats