Cannes Lions

JvM/Limmat und TBWA/Zürich holen Silber und Bronze

Silber für JvM/Limmat für Samsung "The Newspaper Design Edition"
© Cannes Lions
Silber für JvM/Limmat für Samsung "The Newspaper Design Edition"
Silber für Jung von Matt/Limmat und den Auftraggeber Samsung Galaxy S8/S8+ in der Kategorie Design und Bronze bei Outdoor für TBWA/Zürich und McDonald's sind die ersten Löwen, die die Schweizer Kreativen in dieser Cannes Woche nach Hause holen können.
Jung von Matt/Limmat hat sich die Arbeit zum Verkaufsstart des Samsung Galaxy S8/S8+ ausgedacht. Dabei zieht sich die Kreation durch die gesamte Ausgabe von 20 Minuten. Die Mediaplanung hatte dafür Starcom Zürich übernommen.


TBWA\Zürich konnte die erste ihrer Shortlist-Platzierungen in einen Löwen verwandeln:  Die drei Sujets der Happy Meal Kampagne mit dem Titel "Find happiness" wurden in der Kategorie Outdoor mit Bronze ausgezeichnet.
TBWA\Zürich holt Bronze mit Happy Meal Kampagne
© Weischer Media
TBWA\Zürich holt Bronze mit Happy Meal Kampagne
© Weischer Media
© Weischer Media
Manuel Wenzel, TBWA Zürich, erzählt im Interview mit Hype5, die für Weischer Media aus Cannes berichten, was die Arbeit besonders macht.
An Tag zwei der Cannes Lions wurden in gleich vier Kategorien Löwen verliehen: Design, Outdoor, Radio & Audio und Mobile. Der Grand Prix in der Kategorie Mobile geht an den "Corruption Detector" von Reclame Aqui und Grey Brazil.

Der Grand Prix in der Kategorie Design kommt aus England: Ladbibleerfand die "Trash Isles" für die Plastic Oceans Foundations und erklärte die Inseln zum eigenen Land, heuerte damit als UN-Mitglied an, entwarf Pässe und ging auf Einwohner-Fang.


Weil die Kategorie so breit ist, dürfen gleich zwei Outdoor-Kampagnen mit dem Grand Prix ausgezeichnet werden. Die Jury kürte zum einen eine klassische Plakatkampagne von McDonald's Kanada (Kreation: Cossette). Zum anderen wurde Comedy Central für seine "Donald J. Trump Presidential Twitter Library" mit dem Grand Prix geehrt.

Den Grand Prix für Radio und Audio gewinnt der "Soccer Song for change" von Ogilvy Cape Town für Ab-Inbev Afrika, der häusliche Gewalt gegen Frauen nach Fußballspielen thematisiert. ems/bre

Alle Grand-Prix-Arbeiten gibt es hier.
stats