Calydo / Hotz Brand Consultants

Neues Design und Contentkonzept für das Magazin des Spitals Limmattal

Das überarbeitete Magazin LIMMInside.
zvg
Das überarbeitete Magazin LIMMInside.
Für das Magazin "LIMMIinside" des Spitals Limmattal entwickelte Calydo das neue Contentkonzept. Für das Rebranding des Editorial Designs zeichnet Hotz Brand Consultants verantwortlich.

Calydo hat in enger Zusammenarbeit mit der Kommunikationsabteilung des Spitals Limmattal das Magazin "LIMMIinside" konzeptionell weiterentwickelt. Das Periodikum richtet sich neben den Mitarbeitenden an eine breite Öffentlichkeit wie Zuweiser, Besucher und Patienten. Das neue "LIMMIinside" fächert in einer der Medizinsprache entlehnten Rubrizierung die Themen breit auf: von Fach- und Gastbeiträgen über medizinische Tipps bis hin zu aktuellen Themen und Mitarbeiterportraits – sachliche und unterhaltsame Beiträge wechseln sich in einem leserfreundlichen Mix ab. Der renommierte Karikaturist Peter Gut sorgt mit seiner pointierten Aussensicht für Auflockerung und der freie Autor und Schriftsteller Catalin Dorian Florescu konnte für den Leitartikel der ersten Ausgabe gewonnen werden.

(© zvg)
Calydo hat massgeblich bei der redaktionellen Gestaltung, Koordination und Umsetzung des Contents mitgewirkt. Das frische Editorial Design – entwickelt von Hotz Brand Consultants – nimmt das neue Farbkonzept des Spital Limmattal-Neubaus auf. Es hat signaletische Funktion und führt anstelle eines Inhaltsverzeichnisses durchs Magazin.
Wer für das Magazin zuständig ist:
Verantwortlich beim Spital Limmattal:

Thomas Brack (Spitaldirektor), Reinhard Vogel (Kommunikationsverantwortlicher), Dr. med Arby Babians (Leitender Arzt Chirurgie, medizinischer Beirat).

Verantwortlich bei Calydo:

Pascal Hurschler (Consultant), Antonio Santoro (Lead Editorial Design), Ueli Haller (Copywriter).

Verantwortlich bei Hotz Brand Consultants:

Stefanie Beilstein (Brand Design), Valerie Beck (Brand Consultant), Tobias Baumann (Director Consulting).
Das LIMMIinside erscheint in einer Auflage von 5.000 Exemplaren und wird den Angestellten, Partnern und Zuweisern direkt nach Hause geliefert. Der Rest liegt im Spital auf und kann als PDF heruntergeladen werden.



stats