Bundesamt für Kommunikation

Bernard Maisen wird Vizedirektor und neuer Leiter der Abteilung Medien

Bernard Maisen, der neue wird Bakom-Vizedirektor.
© zvg
Bernard Maisen, der neue wird Bakom-Vizedirektor.
Bernard Maisen, ehemaliger Chefredaktor und Mitglied der Geschäftsleitung der SDA, wird neuer Vizedirektor des Bundesamtes für Kommunikation (Bakom). Der 57-Jährige wird am 1. Mai 2018 die Funktion des Leiters der Abteilung Medien antreten.
Nach Beginn seiner journalistischen Laufbahn 1987 bei der "Bündner Zeitung" kam Bernard Maissen im Jahr 1992 zur SDA. Zunächst war er Korrespondent für Graubünden und Liechtenstein, bevor er die Leitung der Inland-Redaktion und später der deutschsprachigen Redaktion übernahm. Zwischen 2003 und 2005 arbeitete er bei der SRG als Chefredaktor von Radio Rumantsch. Anschliessend kehrte er als Chefredaktor und Mitglied der Geschäftsleitung zur SDA zurück.

Von 2006 bis 2015 war Maissen Mitglied der Programmkommission der Schweizer Journalistenschule (MAZ) in Luzern. Seit Anfang 2013 sitzt er ausserdem in der Eidgenössischen Medienkommission (EMEK). Dieses Amt wird er Ende April niederlegen, um seine Tätigkeit im Bakom aufzunehmen.

Nach dem Besuch der Schule in Graubünden studierte Bernard Maissen Germanistik, Geschichte und Journalistik an der Universität Freiburg/Fribourg. Danach absolvierte er mehrere Weiterbildungen in der Schweiz und im Ausland insbesondere im Bereich Management. Neben seinen beiden Muttersprachen Romanisch und Deutsch spricht er ausgezeichnet Französisch und verfügt über gute Kenntnisse des Italienischen und Englischen.

Maissen tritt per 1. Mai 2018 die Nachfolge von Roberta Cattaneo an, die am 1. Januar die Funktion als Koordinatorin der Region Süd bei den SBB übernommen hat.


stats