Best of Swiss Web 2018 / Goldbach Crossmedia

Die beiden Awards publizierten ihre Shortlists 2018

Themenseiten zu diesem Artikel:
Best of Swiss Web und Goldbach veröffentlichen heute die Shortlist zu ihren diesjährigen Awards. Beim BoSW wurden 301 Projekteingaben durch 104 Juryexperten bewertet. Beim Goldbach Crossmedia Award wurden von 21 eingereichten Kampagnen neun für die Shortlist nominiert.
Beim Best of Swiss Web brachte der zweitägige Jurierungsprozess 86 Projekte hervor, die in mindestens einer der elf Kategorien auf der Shortlist vertreten sind. Auf der Shortlist finden sich also alle Teilnehmerprojekte, die sich Hoffnungen auf eine weitere Auszeichnung machen dürfen, sei dies als Sieger in einer der elf regulären Kategorien oder sogar als Master of Swiss Web, der höchsten Auszeichnung des Awards. Doch auch wenn sie "leer" ausgehen sollten: Die auf der Shortlist vertretenen Arbeiten haben etliche Einreichungen hinter sich gelassen und können sich schon heute zu den besten Schweizer digitalen bzw. crossmedialen Projekten des Jahres zählen, schreiben die Veranstalter.

Die BOSW Shortlist finden Sie hier.



Die folgenden Agenturen sind als Verantwortliche oder  Beteiligte am häugfigsten nominiert: Hinderling Volkart (10x), Jung von Matt und Namics (je 6x), Liip und Zeix (je 4x), Amazee Labs, Notch und Y&R (je 3x).


Beim Goldbach Crossmedia Award wurden eingereichte Kampagnen auf ihre innovative und intelligente Vernetzung hin geprüft. Dabei zählten, neben dem Gesamteindruck, die Strategie des crossmedialen Einsatzes, der zielorientierte Medieneinsatz, Innovation durch Nutzung neuer Medien, Formen und Technologien, die gestalterische Umsetzung sowie die medien- und zielgruppengerechte Inszenierung.

Die Shortlist des Goldbach Crossmedia Awards finden Sie hier.

An der Award Night vom 12. April 2018 entscheidet sich in der Samsung Hall in Dübendorf, wer am Ende tatsächlich die begehrten Auszeichnungen zu fassen kriegt. pd/knö
stats