Best of Swiss Apps

Ab sofort werden wieder die besten Schweizer Apps gesucht

Der Wettbewerb "Best of Swiss Apps" 2017 fordert die App-Branche einmal mehr heraus.
© zvg
Der Wettbewerb "Best of Swiss Apps" 2017 fordert die App-Branche einmal mehr heraus.
Themenseiten zu diesem Artikel:
Am 15. November werden zum fünften Mal die besten Apps der Schweiz ausgezeichnet. Ab sofort können Projekte in neun Kategorien eingereicht werden. Anmeldeschluss ist der 11. September 2017.

Das Jahresthema der diesjährigen Best of Swiss Apps lautet "Virtual-/Augmented-Reality". Damit wird dem Umstand Rechnung getragen, dass virtuelle Welten und die Verschmelzung von Realität mit zusätzlicher Information nicht mehr wenigen Technologie-Pionieren vorbehalten ist, sondern inmitten aktueller unternehmerischen Überlegungen angekommen ist. Daher darf man besonders darauf gespannt sein, was für Ideen App-Gestalter in der Schweiz umgesetzt haben.

Aber es sind nicht nur Projekte zum Jahresthema gefragt, sondern alle in oder für die Schweiz produzierten Apps, die seit Juli 2016 neu erstellt oder überarbeitet wurden oder in den nächsten Wochen noch werden. Der Fokus der Jury ist dabei auf den Agentur-Skills. In allen neun Kategorien fallen also Fähigkeiten und Fertigkeiten, die ein gelungenes Medienprodukt ausmachen, verstärkt ins Gewicht.

Die diesjährigen
 Kategorie-Bezeichnungen, zu denen Projekte eingericht werden können, lauten:

- Innovation

-Design

- User Experience (Usability)

- Functionality

- Business

- Campaigns

- Enterprise

- Games

- Spezialkategorie: Augmented / Virtual Reality

Information zu den Kategorien finden sich hier.

 Die Apps können ab sofort bis spätestens 11. September 2017 online via www.bestofswissapps.ch eingereicht werden. Die eingereichten Projekte durchlaufen einen mehrstufigen Jurierungsprozess, bei dem gesamthaft mehr als 60 Jurymitglieder und im Fall der Masterwahl auch das Fachpublikum involviert sind. An der Award-Night vom Mittwoch, 15. November 2017, werden im Aura beim Paradeplatz in Zürich die Siegerprojekte ausgezeichnet und der herausragende "Master of Swiss Apps" wird gekürt.

Agenturranking für "Best of Swiss Apps"

Analog zum Agentur-Ranking im Rahmen der "Best of Swiss Web Awards" gibt es seit der letzten Edition auch für "Best of Swiss Apps" eine Rangliste der Agenturen mit den meisten Punkten. Diese jährlich veröffentlichte ausführliche Darstellung der Schweizer Apps-Branche basiert auf dem Medaillenspiegel aller "Best of Swiss Apps"-Editionen. Das Ranking für die diesjährige Edition erscheint am 6. Dezember in der Netzwoche. Die Agenturrankings von "Best of Swiss App"s und "Best of Swiss Web" stehen jeweils für sich.

Teilnahmebestimmungen:

Eingereicht werden können Apps, die:

• innerhalb der letzten 12 Monate (seit Juli 2016) neu entstanden sind



• oder innerhalb der letzten 12 Monate eine umfassende Erneuerung (major update) erfahren haben

• für Schweizer Auftraggeber oder von Schweizer Auftragnehmern entwickelt wurden

• für mindestens eines der mobilen Betriebssysteme Apple iOS, Google Android und/oder Microsoft Windows Mobile programmiert wurden und ein in sich geschlossenes Programm (App) darstellen.

 




stats