Best of Content Marketing

67 mal Gold und 183 mal Silber verteilt

Gruppenfoto der BCM-Goldgewinner 2018.
zvg
Gruppenfoto der BCM-Goldgewinner 2018.
Themenseiten zu diesem Artikel:
Beim Best of Content Marketing (BCM), Europas größtem Event für Content Marketing, sind erstmals in Wien die begehrten BCM Awards verliehen worden. 67 Preisträger konnten sich über den BCM‐Würfel aus Stahl und Beton freuen.

Veranstalter des BCM ist das Content Marketing Forum (CMF), der Unternehmensverband der führenden Content‐Dienstleister im deutschsprachigen Raum. Mit 781 Unternehmensmedien, Mediensysteme, Kampagnen und Einzelbeiträge unterschiedlicher Medienformen erzielte
der Best of Content Marketing 2018 einen neuen Einreicher‐Rekord. Hier findet sich die Liste mit den Gold-Gewinnern, unter denen es auch einige wenige Schweizer Auftraggeber und Agenturen gibt.


„In den vergangenen 15 Jahren hat sich der Wettbewerb zum größten Award für Unternehmenskommunikation in Europa entwickelt“, erklärt Andreas Siefke, 1. Vorsitzender des CMF. Über 250 Unternehmen und Agenturen haben sich in diesem Jahr am Best of Content Marketing mit Einreichungen beteiligt. Die Ergebnisse des BCM Awards 2018 fließen erstmals in das Kreativranking der Marketing‐ Fachzeitung Horizont ein. „Wir freuen uns sehr, dass die BCM‐Teilnehmer mit einem Goldaward nun Punkte für das begehrte Ranking sammeln können“, so Siefke. „Für viele Agenturen aus den Bereichen Werbung, PR und Media, deren Beteiligung in den vergangenen Jahren kontinuierlich zunimmt, war dies offenbar eine zusätzliche Motivation für eine Teilnahme am BCM.“

Die Kategorien des Best of Content Marketing unterteilen sich in die Bereiche Customer, Internal, Campaign, Sales und Reporting, in denen jeweils nach Zielgruppen, Branchen und Medienformen unterschieden wird. Ausgezeichnet wurden beim BCM 2018 Unternehmensmedien über alle Kanäle und Zielgruppen hinweg: vom Corporate Video über Social‐Media‐Projekte bis hin zum klassischen Kundenmagazin. Eine der zentralen Kategorien ist der Bereich „Content‐Strategy“, in den die bisherigen Kategorien Content Impact und Content Distribution integriert wurden.



stats