Bandara

Augmented Reality im Innovationspark Zürich realisiert

Sehen wo nichts ist - dank Augmented Reality Experience.
© zvg
Sehen wo nichts ist - dank Augmented Reality Experience.
Auf dem Areal des Flugplatzes Dübendorf entsteht mit dem Innovationspark Zürich eine neue Plattform für Forschung, Entwicklung und Innovation. Teil des kürzlich eröffneten Informationspavillons ist eine Augmented Reality Experience, die vom Zürcher VR- und AR-Dienstleister Bandara konzipiert und entwickelt wurde.
Eine AR-Applikation auf Tablets erweckt einen speziell entwickelten Tisch zum Leben: Das auf den Tisch gedruckte Satellitenbild wird mit 3D-Ansichten der Gebäude und der Umgebung angereichert. Über das Interface der App können nun verschiedene Bauphasen des Generationenprojektes erlebt werden – von den Anfängen der Schweizerischen Luftfahrt über den Bau des Innovationspark bis zur Vision für das Jahr 2035. Via Hotspots können zusätzliche Informationen zu einzelnen Bereichen der Anlage angezeigt werden.

Der Augmented-Reality-Tisch ist Teil einer permanenten Ausstellung im Informationspavillon des Innovationsparks. Für die Besucher stehen zwei Tablets zur Verfügung, die am Tisch befestigt sind und mit speziell entwickelten Hüllen ausgestattet wurden.
Verantwortlich bei Switzerland Innovation:

René Kalt, Sara Jung, Claudia Bürgler.

Verantwortlich bei Bandara:

Urs Langenegger, Daniel Gremli. Externe Partner: Vision11 (Lukas von Niederhäusern), Hosoya Schaefer Architects AG (Marco Jacomella, Markus Schaefer), Novoglas (Simon Ungricht).
Die Bandara VR GmbH (www.bandara.ch) ist das führende Virtual Reality Content Studio der Schweiz. Die Firma unterstützt ihre Kunden dabei, 360°-, VR- und AR-Inhalte gewinnbringend einzusetzen – von der Konzeption über die Produktion bis zur Distribution. Seit der Gründung im Jahr 2015 hat Bandara rund 70 VR- und AR-Projekte umgesetzt, unter anderem für Kunden wie Migros, Die Post, Geberit, Swisscom, SRF oder die Stadt Zürich.


stats