Baloise Session

Basler Kantonalbank ersetzt Notenstein La Roche

Im vergangenen Jahr war die zehntägige Konzertreihe mit 15.400 Besuchern nahezu komplett ausgelastet
© Dominik Pluess
Im vergangenen Jahr war die zehntägige Konzertreihe mit 15.400 Besuchern nahezu komplett ausgelastet
Die BKB ist neuer Hauptsponsor des Musikfestivals Baloise Session. Nach Abschluss eines mehrjährigen Vertrags unterstützt die Universalbank erstmals die Veranstaltung, die in diesem Jahr vom 19. Oktober bis 6. November stattfinden wird.

Die Basler Kantonalbank (BKB) ist damit einer von mehreren Hauptsponsoren des Basler Boutique-Musikfestivals. Zu ihnen zählen unter anderen Novartis, der Reise-Detailhändler Dufry und Landrover. Nicht mehr dabei ist die Schweizer Privatbank Notenstein La Roche, die im vergangenen Jahr mehrere Veränderungen auf Führungsebene bekanntgeben musste, darunter auch den Wechsel des CEO.

Die Baloise Session passe "perfekt zu unserer Sponsoringstrategie", begründet BKB-CEO Guy Lachappelle in einer Medienmitteilung das Engagement seiner Bank. Das Unternehmen unterstütze kleine und grosse Projekte, die Basel bereichern würden.

Wichtigster Sponsor des Festivals sind und bleiben die Basler Versicherungen, mit denen die Festivalleitung den Vertrag als "Presenting Sponsor" bis mindestens 2020 verlängert hat.

 




stats