Aussenwerbung

Raphael Bratschi verstärkt den Bereich Mobile Media bei APG

Raphael Bratschi wechserlt von Adwebster zur APG
zvg.
Raphael Bratschi wechserlt von Adwebster zur APG
Themenseiten zu diesem Artikel:
Die APG hat für den Ausbau ihrer Aktivitäten im Bereich Mobile Media, Interactive und Data Collecting mit Raphael Bratschi einen Branchenkenner engagieren können. Raphael Bratschi nimmt seine Tätigkeit am 1. September 2016 auf.

Die APG verstärkt ihre Aktivitäten im Bereich Mobile Media, User Activation und Data Collecting. Bereits im 2014 hat das Aussenwerbeunternehmen das Produkt «Double Impact» eingeführt, welches die Kombination von Plakaten und mobilen Endgeräten mittels Werbebanner ermöglicht. Erst kürzlich hat sie mit der Loyality-App poinz und Swisscom das Pilotprojekt "Guess why beacons" erfolgreich umgesetzt. Bei der APG ist man überzeugt, dass die mobile Internetnutzung im Kontext mit analoger und vor allem digitaler Aussenwerbung neue interaktive Werbeformen ergibt sowie innovative und datengestützte Aussteuerungsmöglichkeiten – gerade auch in Richtung programmatische Planung – erschliesst. "Die Location und die Relevanz von ausgespielten Werbeinhalten werden immer wichtiger. Wir sehen einmalige Chancen in der Verknüpfung von unseren Werbeträgern mit mobilen Devices", meint CEO Markus Ehrle.


Raphael Bratschi kennt das Aussenwerbegeschäft. Von 2008 bis 2010 war er bereits für die APG als Key Account Berater tätig. Danach war er in verschiedenen Unternehmen für den digitalen Werbemarkt aktiv. Seit Herbst 2014 arbeitete er bei der Adwebster AG als Sales Director & Business Development und verantwortete die Bereiche Vermarktung und Beratung. Bratschi nimmt seine Tätigkeit bei APG am 1. September 2016 auf und rapportiert direkt dem Leiter des Unternehmensbereichs Partner & Product Management, Beat Holenstein.



stats