Anteilsverkauf

Tamedia steigt bei Hotelcard aus

Tamedia
© Raisa Durandi
Tamedia
Themenseiten zu diesem Artikel:
Es war Teil der diversifizierten Digitalstrategie von Tamedia. 20 Prozent hielt der Medienkonzerns an der Hotelcard AG. Die Beteiligung haben die Züricher nun verkauft.



Der Medienkonzern war seit 2015 am Aktienkapital der Hotelcard beteiligt. Seine Anteile hat das Unternehmen komplett an die übrigen Aktionäre veräußert. Tamedia habe Hotelcard mit Fokus auf die Schweiz unterstützt, die Bekanntheit des Angebots zu steigern, schreibt Hotelcard in einer Mitteilung. Durch eine vermehrt internationale Ausrichtung von Hotelcard sei es für Tamedia nun der richtige Moment, die Anteile den Alt-Aktionären zu übergeben.

Möglicherweise ist der Anteilsverkauf seitens Tamedia auch Teil des laufenden Projekts 2020. Vor dem Hintergrund zurückgehender Werbeeinahmen hat Tamedia im August seine Zeitungsredaktionen umstrukturiert.

Wie die Hotelcard AG in seiner Mitteilung bekannt gab, habe sich das Angebot in der Schweiz gut entwickelt. Aktuell sind nach Aussage des Thuner Unternehmens in der Schweiz rund 180.000 Abonnenten Besitzer einer Hotelcard. Mit dieser "Halbtax für Hotels" übernachten sie zum halben Preis bei mehr als 700 Hotels vor allem in der Schweiz. vg




stats