Agentur am Flughafen

Zeigt, wie man mit Werbung bei den VBZ noch grösser rauskommt

Ein XL-T-Shirt per Directmailing.
zvg
Ein XL-T-Shirt per Directmailing.
Bei den Zürcher Verkehrsbetrieben Zürich VBZ lässt sich neuerdings auf Bussen und Cobra-Trams Aussenwerbung in Standardformaten schalten. Die Agentur am Flughafen macht nun darauf  aufmerksam.
Bei den VBZ TrafficMedia ist dieses Jahr einiges grösser geworden. Neu stehen nicht nur auf den Bussen die Formate F12 und F200 zur Verfügung, sondern auch auf den Cobra-Trams ist neu Werbung im XL-Format möglich. Mit den eingeführten "Standardformaten" auf den Bussen kann eine Plakatkampagne ohne lästige Layoutanpassungen auf den ÖV verlängert werden. Die grösseren Formate ermöglichen einerseits etwas mehr Gestaltungsfreiheit und bescheren dadurch letztendlich auch mehr zusätzliche Aufmerksamkeit für die Werbung.
(© zvg)
Um die Tram- und Buswerbung in Übergrössen bekannt zu machen, wurde von der Agentur am Flughafen ein XL-Starter-Mailing (Directmailing) kreiert. Neben einem supergrossen Werbe-Shirt informiert ein Booklet über die Grossformate und fordert zum Dialog mit VBZ TrafficMedia auf. Im Package integriert ist ein Wettbewerb, bei welchem man eine der neuen XL-Werbeflächen gewinnen kann.
Wer für die Kampagne zuständig ist:
Verantwortlich bei VBZ TrafficMedia:

Alija Idriz (Leiter VBZ TrafficMedia), Daniel Andres (Verkaufsleiter VBZ TrafficMedia), Serge Nater (Produktmanagement VBZ TrafficMedia)

Verantwortlich bei der Agentur am Flughafen AG, Altenrhein:

René Eugstair (Creative Direction), Dominique Rutishauser (Art Direction), Miriam Egli (Text/Beratung), Julia Lüchinger (Koordination).

 



stats