AdAgent

Publicitas-Nachfolger legt los

Publicitas ist Geschichte
© zvg
Publicitas ist Geschichte
Gestern hat Publicitas Konkurs angemeldet, heute steht die bereits angekündigte Auffanggesellschaft. Mit AdAgent haben AZ Medien, Corriere del Ticino, NZZ, Tamedia und der Verband Schweizer Medien eine neue Gesellschaft gegründet, die Werbekunden und Verlage im Handling von PrintKampagnen unterstützen soll.


Die Pläne zur Gründung der neuen Vermarkterin hatten die Beteiligten schon am 30. April angekündigt. Heute wurde die AdAgent AG im Handelsregister eingetragen. Ab wird nächster Woche soll das Unternehmen operativ auf dem Markt tätig sein. AdAgent soll gemäß Eintrag  einen professionellen, standardisierten Service zur Buchung und Abwicklung von PrintKampagnen im Sinne von „ein Auftrag / eine Rechnung“ anbieten. Sitz des Unternehmens  ist Luzern. Verwaltungsratspräsident der Firma ist Jürg Weber, Geschäftsleitungsmitglied der NZZ-Mediengruppe. Weitere AdAgent-Verwaltungsräte sind Marcel Kohler, Mitglied der Tamedia-Unternehmensleitung sowie Moreno Cavaliere, Delegierter der Gruppo Corriere del Ticino.

Mit einem Sanierungsplan hatte das Publicitas-Management in den vergangenen Tagen einen letzten Rettungsversuch unternommen, um das Unternehmen und rund 150 Arbeitsplätze zu retten. Der Plan sah eine 50-Prozent-Beteiligung der Verleger an Publicitas plus einen Schuldenschnitt von 50 bis 60 Prozent vor. Umsonst. Die Verleger zogen nicht mit. Gestern nun meldete Publicitas Konkurs an.


stats