AZ Medien

Alle Radios von der BT-Holding übernommen

AZ Medien führen ihre TV- und Radio, die teils unterschiedliche Besitzverhältnisse aufweisen, in einer Unternehmenseinheit zusammen und vermarkten si künftig auch aus einer Hand.
zvg
AZ Medien führen ihre TV- und Radio, die teils unterschiedliche Besitzverhältnisse aufweisen, in einer Unternehmenseinheit zusammen und vermarkten si künftig auch aus einer Hand.
Themenseiten zu diesem Artikel:
Die AZ Medien übernehmen rückwirkend auf den 01.01.2018 Radio Argovia, Radio 24 und Virgin Radio Switzerland von der BT Holding. An der Organisation und der Struktur ändert sich nichts. Offen ist, was das für das Joint Venture von AZ Medien und NZZ heisst.
 Geschäftsführer Radio bleibt Florian Wanner, der weiterhin an Roger Elsener, Geschäftsführer AZ Medien | tv & radio berichtet. Über die vertraglichen Inhalte wurde Stillschweigen vereinbart.

Bereits im Januar 2016 wurde entschieden Radio Argovia und Radio 24 strategisch näher an die AZ Medien zu binden und 2017 organisatorisch zu integrieren. Gleichzeitig wurde ein gemeinsamer Strategieprozess initiiert. Nun gehen rückwirkend auf den 1. Januar 2018 die beiden lokalen Radiosender Radio Argovia, Radio 24 sowie Virgin Radio Switzerland mit den beiden Sendern Virgin Radio Rock und Virgin Radio Hits auch rechtlich in die AZ Medien über.

Für das geplante Joint Venture von AZ Medien und NZZ hat die Übertragung der Radios an die AZ Medien keine Bedeutung, heisst es bei den AZ Medien. Sprecherin Monica Stephani: "Die Übernahme ist eine Formsache. Bereits im Januar 2016 wurde entschieden Radio Argovia und Radio 24 strategisch näher an die AZ Medien zu binden und 2017 organisatorisch zu integrieren. Gleichzeitig wurde ein gemeinsamer Strategieprozess initiiert. Daher macht die rechtliche Übernahme Sinn. Die konzessionierten Radiosender werden nicht in das  geplante Joint Venture mit der NZZ Mediengruppe übergehen."


stats