APG

Zusammenarbeit mit der Stadt Belgrad um 25 Jahre verlängert

Die APG kann sich für das nächste Vierteljahrhundert fest in Belgrad einnisten und ausbreiten.
zvg.
Die APG kann sich für das nächste Vierteljahrhundert fest in Belgrad einnisten und ausbreiten.
Alma Quattro d.o.o., eine Serbische Tochtergesellschaft der APG|SGA AG, setzt sich im Rahmen einer Ausschreibung durch und verlängert die Zusammenarbeit mit der serbischen Millionenmetropole im Rahmen eines Public Privat Partnership-Modells um 25 Jahre.
Wie bereits in der Vergangenheit wird Alma Quattro, die serbische Tochter der APG, weiterhin exklusive Partnerin der serbischen Hauptstadt in Sachen Stadtmöblierung und Werbung auf öffentlichem Grund sein. Alma Quattro wird inskünftig die Stadt mit Buswartehallen, öffentlichen Toilettenanlagen, Hinweisschildern, Sitzbänken und Abfalleimern ausstatten. Im Gegenzug erhält Alma Quattro von der Stadt die Konzession für die Vermarktung der Werbeträger auf öffentlichem Grund.

Zu den bereits bestehenden Werbeträgern, werden noch zusätzliche, sehr attraktive Werbestandorte hinzukommen. Auch der Rollout von digitalen Werbeträgern ist in der Innenstadt vorgesehen.

stats