APG

Umweltbilanz erneut verbessert

Die APG hat ihre Umweltbilanz erneut klar verbessert.
Die APG hat ihre Umweltbilanz erneut klar verbessert.
Themenseiten zu diesem Artikel:
Die 14. Ausgabe ihres jährlichen Umweltberichts weist dem Aussenwerber APG 2016 erneut eine verbesserte Umweltbilanz aus als in den Vorjahren. Gegenüber 2011 konnte die APG ihre Umweltbelastung um rund 20 Prozent senken.

"Die aktuelle Diskussion über die 'Grüne Wirtschaft' in der Schweiz zeigt, dass sich die APG|SGA vor vielen Jahren richtig entschieden hat, Nachhaltigkeit im Leitbild als Wert festzuhalten und kontinuierlich einen ökologischen Weg zu beschreiten", heisst es in einem Communiqué der APG. Gemäss der neusten Ausgabe seines jährlichen Umweltberichts kann das Aussenwerbeunternehmen jedenfalls erneut eine verbesserte Umweltbilanz vorweisen. Demnach zeigt die Ökobilanz im 5-Jahres-Vergleich einen erfreulichen Reduktionstrend: Gegenüber 2011 konnte die APG ihre Umweltbelastung um rund 20 Prozent senken.


Mit einem Anteil von 60 Prozent trägt der Verkehr am meisten zur reduzierten Umweltbelastung bei. Das erzielte Resultat ist insbesondere auf die Beschaffung und Nutzung von Eco-Fahrzeugen sowie der kontinuierlichen Mitarbeitendenschulung für energiesparende Fahrweise zurückzuführen. Total sind 171 Gas- und 8 Hybridfahrzeuge im Einsatz. Ziel für 2016 ist die Beschaffung von 20 weiteren Eco-Fahrzeugen.

Der Beitrag des Stroms zur Gesamtreduktion beträgt 25% und ist das Ergebnis kontinuierlicher Anstrengungen beim Einkauf von 100 Prozent erneuerbarem «naturemade star»-Strom für Gebäude und Leuchtwerbung. Zudem wurden 50 Leuchtkästen an Telefonkabinen auf LED-Beleuchtung umgerüstet. Für 2016/17 sind als Massnahmen die Senkung des Energiebedarfs der ePanel aus der ersten Generation an 36 Standorten sowie die energetische Optimierung der Liegenschaft in Zürich geplant.

Bei den Treibhausgasemissionen konnte gegenüber 2011 eine CO2-Reduktion von rund 820 Tonnen erzielt werden (-20%). Dies entspricht rund 6,1 Millionen mit einem durchschnittlichen Neuwagen gefahrenen Kilometern – oder rund 150 Erdumrundungen.

"
Mit ihrer vorausschauenden Strategie im Bereich Umwelt will die APG|SGA auch in Zukunft das umweltfreundlichste Aussenwerbeunternehmen der Schweiz bleiben", heisst es weiter. Zentrale Zielsetzungen seien die Reduktion der fossilen Treibstoffe sowie eine nachhaltige analoge und digitale Wertschöpfungskette.



stats