ADC Creative Week

Domenico Blass: "Ein gut gefülltes Pulverfass"

Am gestrigen Montag hat Domenico Blass den Workshop "Comedy rules" bei der Creative Week gegeben
© Regula Müdespacher
Am gestrigen Montag hat Domenico Blass den Workshop "Comedy rules" bei der Creative Week gegeben
Domenico Blass ist als „Head of Comedy“ verantwortlich für die Comedy-Formate von Radio SRF 3. Als Referent bei der Creative Week des ADC hat er sein Können mit dem Publikum geteilt. HORIZONT Swiss gibt er hier Auskunft über gute Pointen und schlechte Werbung.

Sie haben viele unterschiedliche Jobs, die Sie als Autor ausfüllen, und schreiben Pointen für Comedy-Formate, aber auch Drehbücher, Werbetexte und Reden. Was ist Ihr Rezept, um immer wieder kreativ sein zu können?
Da habe ich zum Glück kein Rezept. Hätte ich eines, wäre ich wohl nicht mehr kreativ. Weil ich grundsätzlich ein eher neugieriger, interessierter, offener und verspielter Mensch bin, fällt mir immer wieder etwas ein.

Wann macht Humor in Werbung Sinn?
Immer, wenn es darum geht, die Vorteile eines Produktes oder einer Dienstleistung auf überraschende Weise zu dramatisieren.

Wie viel Kreativität und wie viel Handwerk stecken in einer Idee beziehungsweise Pointe?
Das ist schwer auseinanderzuhalten: Pointen schreiben ist ein Kunsthandwerk. Es gibt viele Instrumente, die der Handwerker beim Pointenschreiben anwenden kann, aber keines davon kann eine zündende Idee erzeugen. Die entsteht gerade beim Satiriker aus einem gut gefüllten Pulverfass, in das ein Funken Kreativität fällt.

Wann ist eine Pointe gut?
Wenn sie einen Lacher auslöst. Das ist Fluch und Segen dieses Handwerkes: Jeder kann beurteilen, ob es funktioniert.

Welche Kampagne finden Sie wirklich witzig, welche richtig traurig?
Witzig finde ich seit Jahren die mehrfach preisgekrönte Kampagne für die Zürcher Verkehrsbetriebe VBZ, weil sie nicht nur überraschend ist, sondern auch intelligent. Traurig finde ich eigentlich fast jede Autowerbung, weil die in der Regel genauso austauschbar ist wie das Design der Marken. Interview: ems

Was während der Creative Week noch auf dem Programm steht, erfahren Sie hier.




stats