3plus Group

Dominik Kaiser an "Miss Schweiz-Wahl" interessiert – aber nur als TV-Format

Gemäss "Schweiz am Sonntag" hat 3+-Senderchef Dominik Kaiser Ideen zu einer Rettung der "Miss- und Mister Schweiz-Wahlen".
Gemäss "Schweiz am Sonntag" hat 3+-Senderchef Dominik Kaiser Ideen zu einer Rettung der "Miss- und Mister Schweiz-Wahlen".
Themenseiten zu diesem Artikel:
Die "Miss und Mister Schweiz-Wahlen" leben vom Geld des Besitzers und Millionärs Guido Fluri. Nun hat 3+-Senderchef angeboten, die Wahlen wieder in sein Programm aufzunehmen, vorausgesetzt, sie würden als TV-Format konzipiert.
Seit vier Jahren überträgt auch 3+ keine Miss und Mister Schweiz Wahlen mehr, zu tief fielen die Quoten aus. Die "Schweiz am Sonntag" berichtet nun dass Dominik Kaiser, Chef der 3plus Group, grundsätzlich dennoch an den Wahlen auf seinem Sender interessiert wäre."Man müsste die Wahl zu Miss und Mister Schweiz konsequent als TV-Format denken und konzipieren. Dann sähen wir eine Chance, dass die beiden Brands wieder zum Fliegen kommen."


stats