20 Minuten

Gaudenz Looser ist neuer Chefredaktor

Gaudenz Looser
© zVg.
Gaudenz Looser
Marco Bosellis Nachfolger bei "20 Minuten" steht nun fest: Gaudenz Looser ist ab sofort Chefredaktor, Lorenz Hanselmann wurde zum stellvertretenden Chefredaktor ernannt.Désirée Pomper erweitert zudem die Chefredaktion.



Looser ist bereits seit 14 Jahren bei 20 Minuten tätig. Seit 2012 ist er Blattmacher, 2016 wurde er zum stellvertretenden Chefredaktor ernannt. Der langjährige Journalist arbeitete bereits während der Schulzeit als Freelancer bei den Schaffhauser Nachrichten und gründete eine Jugendsendung beim Radio Munot. Später war er unter anderem bei der Südostschweiz und der Aargauer Zeitung. Looser studierte Journalismus am MAZ in Luzern sowie Medienmanagement an der Hamburg Media School. Darüber hinaus verfügt er über einen MAS Business Communication and Leadership der ZHAW in Winterthur.
Lorenz Hanselmann
© zVg.
Lorenz Hanselmann
Seine Nachfolge als Stellvertretender Chefredaktor tritt Lorenz Hanselmann an. Der studierte Medien- und Kommunikationswissenschaftler stiess 2006 zu 20 Minuten und arbeitete unter anderem als Inland-Redaktor, später als Reporterchef. 2015 wurde er Blattmacher und übernahm Anfang 2018 den Newsdesk von 20 Minuten. Seit Oktober 2018 gehört er der Chefredaktion an.
Desiree Pomper
© zVg.
Desiree Pomper
In die dreiköpfige Chefredaktion kommt außerdem neu Désirée Pomper hinzu. Sie arbeitet seit 2009 im Ressort Inland & Politik von "20 Minuten", 2012 übernahm sie dessen Leitung. Seit 2018 ist sie zusätzlich für das Reporter-Team verantwortlich und leitet seit diesem Frühjahr das neue Ressort Story. Zudem war sie Mitglied der Redaktionsleitung von "20 Minuten". Pomper studierte in Genf Internationale Beziehungen und war 2014 an der Columbia School of Journalism in New York.

Loosers Vorgänger Marco Boselli wechselt zum 1. Januar 2020 in die Unternehmensleitung von Tamedia wechselt und bereitet sich schon jetzt auf seine künftigen Aufgaben innerhalb der Bezahlmedien vor.


stats