Invalid Traffic

Ad Fraud-Werte von Medienhäusern liegen unter 1,5%

   Artikel anhören
Häufig werden Bots eingesetzt, um Traffic zu manipulieren
© Fotolia / Tatiana Shepeleva
Häufig werden Bots eingesetzt, um Traffic zu manipulieren
Die grossen Schweizer Medienunternehmen und Vermarkter haben erstmalig ihre Invalid Traffic-Werte veröffentlicht. Die durchschnittliche Rate im ersten Quartal dieses Jahres ist mit weniger als 1,5% relativ niedrig.
Gemeldet haben ihre Raten Admeira (0,02%), Audienzz (1,33%), Goldbach Audience (0,7%), die TX Group (0,83%) und Watson (0,17%). Deren Ergebnisse sind allerdings einer Mitteilung zufolge nicht 1:1 vergleichbar, da sie auf dem Einsatz unterschiedlicher Messtools beruhen. Künftig wollen die grossen Medienhäuser ihre Invalid Traffic-Werte quartalsweise publizieren. Die Messung soll dann mit einem von einer anerkannten Organisation akkreditierten Tool der Publisher erfolgen und durch die Verbände IAB Switzerland, Schweizer Werbe-Auftraggeberverband (SWA) und Leading Swiss Agencies (LSA) geprüft werden.


Die Offenlegung der Zahlen geht auf eine Initiative von IAB und SWA zurück, bei der es um die Transparenz von Sichtbarkeitswerten (Visibility), Invalid Traffic-Werten und Brand Safety geht. Der Initiative hat sich der Verband LSA angeschlossen. Ziel ist es, den Wünschen der Werbungtreibenden in Bezug auf mehr Transparenz in der Digitalwerbung Rechnung zu tragen.

Bei Invalid Traffic wird zwischen unerwünschten Werbekontakten unterschieden, die entweder aus krimineller Energie heraus entstehen (Sophisticated Invalid Traffic (SIVT)) oder denen eine unbeabsichtigte, fehlerhafte Auslieferung von Anzeigen zugrunde liegt (General Invalid Traffic (GIVT)). Um Invalid Traffic zu verhindern, würden mittlerweile alle namhaften Schweizer Verlage und Vermarkter Ads.txt (Authorized Digital Sellers) einsetzen. Mit dieser Methode des IAB Tech Lab können Publisher und Distributoren öffentlich erklären, welche Unternehmen sie dazu autorisieren, ihr digitales Inventar zu verkaufen. Eine Liste der Schweizer Unternehmen, die bei dieser Initiative kooperieren, ist auf der IAB-Seite iab-switzerland.ch/standardsundleitfaeden/ads-txt/ zu finden.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats