Indirekte Presseförderung

Mitgliederpresse erhält erneut 1 Rappen mehr, Zeitungen neu 1 Rappen weniger

Schweizer Franken
Fotolia
Schweizer Franken
Im Jahr 2018 wird die Tageszustellung der Regional- und Lokalpresse um 24 Rappen pro Exemplar ermässigt (1 Rappen weniger als 2017), die Zeitungen und Zeitschriften der Mitgliedschafts- und Stiftungspresse um 17 Rappen pro Exemplar (1 Rappen mehr).

Der Bundesrat hat am 8. Dezember 2017 die Ermässigungen für die Zustellung von abonnierten Zeitungen und Zeitschriften in der Tageszustellung der Schweizerischen Post genehmigt. Sie basieren auf den Resultaten der jährlich vom Bundesamt für Kommunikation (Bakom) eingeforderten Selbstdeklarationen der Verleger. Die förderberechtigten Zeitungen und Zeitschriften sind auf der Website des Bakom publiziert.

30 Millionen für die Regional- und Lokalpresse

Per 1. Oktober 2017 erfüllten 139 Tages- und Wochenzeitungen der Regional- und Lokalpresse die Voraussetzungen zum Erhalt der indirekten Presseförderung. Die Zahl der berechtigten Titel bleibt damit im Vergleich zum Vorjahr nahezu gleich (-3) und die förderberechtigte Versandmenge ist um 1.4 Millionen Exemplare gesunken. Für 2018 wird die Ermässigung auf 24 Rappen pro Exemplar festgesetzt und fällt damit um einen Rappen tiefer aus als im Jahr 2017.



stats