HORIZONT Swiss vor 9

Zehn Dinge für heute Morgen

   Artikel anhören
Guten Morgen! Mindshare zeigt in einer Infografik erste Auswirkungen der Coronakrise auf den Medienkonsum in der Schweiz. Gemäss einer Umfrage mit Live-Abstimmung sind über 70 Prozent der Meinung, dass die Werbespendings in Deutschland massiv einbrechen werden. Mit den Folgen werden auch Freischaffende und Selbständigerwerbende zu kämpfen haben. Sie sind der Entwicklung schutzlos ausgeliefert. Die Massnahmen zur Verlangsamung der Verbreitung des Corona-Virus wirken sich bereits auf den Medienkonsum aus. Dies wiederum beeinflusst die Attraktivität der verschiedenen Informationskanäle, konsumierter Inhalte und schlussendlich die Attraktivität von Werbemöglichkeiten. Mindshare hat dafür eine Infografik zusammengestellt. Das Coronavirus und dessen Auswirkungen stellen Gesellschaft und Arbeitswelt vor immense Herausforderungen. Insbesondere Freischaffenden und Selbständigerwerbenden steht eine schwierige Zeit bevor. Dass Unternehmen von den Bürgern auch als Informationsquelle genutzt werden, das haben bereits frühere Ausgaben des Edelman Trust Barometers gezeigt. Daran ändert auch die Corona-Krise nichts - ganz im Gegenteil. Eine Sonderausgabe der Studie zeigt nun, dass der eigene Arbeitgeber sogar die vertrauenswürdigste Quelle ist, wenn es um glaubwürdige Informationen rund um Covid-19 geht. Die LSA-Mitgliederversammlung findet anstelle vom 28. April 2020 neu am 20. August 2020 statt. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus wird das SwissMediaForum vom 7. und 8. Mai im KKL Luzern verschoben, voraussichtlich auf Herbst 2020. Die Werkstattkette A.T.U macht wegen Covid-19 alle ihre Filialen in der DACH-Region bis auf Weiteres zu. Damit will das Unternehmen mit Hauptsitz in Weiden in der Operpfalz dazu beitragen, die Virusausbreitung zu verringern. Betroffen von der Entscheidung sind auch die sechs Filialen in der Schweiz. Eigentlich hatten viele Experten heute mit einer Absage der Eishockey-WM in der Schweiz gerechnet. Doch es kam anders. In einer Telefonkonferenz verständigte sich das Council des Weltverbands IIHF darauf, die Entscheidung zu vertagen. Abgesagt sind dagegen die beiden Turniere der Division 1 in Slowenien und Polen (27. April bis 3. Mai). Dort wären die Aufsteiger zur A-WM ausgespielt worden. Das Coronavirus wird immer mehr zur Belastungsprobe für die Wirtschaft. Doch geht jetzt gleich alles den Bach runter? Stéphanie Weber, Head of Newsroom bei StoryMachine, glaubt das nicht - und fordert Unternehmen auf, nun die immensen Chancen von Social Media zu nutzen. Was Marken konkret tun können, um in der Krisen-Situation Konsumenten zu binden, erklärt Weber in ihrer Talking-Heads-Kolumne. Judith Wittwer, Chefredaktorin des Tages-Anzeigers, wird Chefredaktorin der Süddeutschen Zeitung in München. Über ihre Nachfolge beim Tages-Anzeiger wird zu gegebenem Zeitpunkt informiert. Sie habe sich entschieden, eine neue Herausforderung anzunehmen, schreibt der Tages-Anzeiger in einer Mitteilung. Sie wird im Sommer 2020 zur Süddeutschen Zeitung wechseln und zusammen mit dem bisherigen Chefredaktor Wolfgang Krach die Redaktion der grössten abonnierten Tageszeitung in Deutschland leiten. Die Schweizer Privatradios schlagen Alarm. Weil ihnen Werbeaufträge wegbrechen, drohen ihnen in allen Landesteilen akute Liquiditätsengpässe und Einkommensverluste. Die Sender sehen sich in der Existenz bedroht. Aus diesem Grund beantragt der Verband Schweizer Privatradios (VSP) beim Bund eine Soforthilfe von 12 Millionen Schweizer Franken.


Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats