HORIZONT Swiss vor 9

Sieben Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
Guten Morgen! Sind Sie ein Coop-Kind oder ein Migros-Kind? Dann können Sie sich jetzt je nachdem, wie früher auf dem Pausenplatz, der einen oder der anderen Seite anschliessen. Es geht nämlich um die Frage, welcher der beiden orangen Werberiesen zuerst mit der Rücknahme von Kaffeealukapseln begonnen hat. Mehr dazu auf Twitter mit Hashtag #Tatendrang. Zuvor aber mehr News hier und beste Wünsche fürs Wochenende. Lindt (Gold) sowie zweimal Galaxus (Silber und Bronze) erobern das Podest der YouTube-Werbespotcharts im dritten Quartal 2020. Auf den Rängen vier und fünf folgen Spots von Digitec. Sehen Sie im Beitrag alle fünf beliebtesten Werbespots der Schweiz. Die Europäische Allianz der Werbeselbstkontrolle (EASA) begrüsst Google als erstes Unternehmensmitglied und als Partner des Ad-Self-Regulatory (SR)-Netzwerks. Diese Partnerschaft mit einem etablierten und anerkannten Netzwerk zur Werbeselbstkontrolle ist Zeichen von Googles anhaltendem Engagement für verantwortungsbewusste Werbung. Mit dem Einzug der Chronographenfunktion in das berühmte Gehäuse der BIG BOLD wird die neueste Kollektion zu einem absoluten Muss für alle Uhrenliebhaber. Davon ist Swatch überzeugt und präsentiert die neue BIG BOLD CHRONO mit Stoppuhrfunktion, die die Zeit zum Spielball von Lust und Laune macht, sie beliebig anhalten und zurücksetzen lässt. Schliesslich ist Zeit das, was man daraus macht... Autoren nutzen die Buchmesse in der Regel gern, um ausgiebig über ihre aktuellen Werke zu sprechen. Das funktioniert auch bei der Online-Version des Branchentreffens. ICAS hat sich für die Durchführung des jährlichen Webinars anlässlich des Tages der psychischen Gesundheit für Avaya Spaces als Technologie entschieden. Der erste Grossanlass seit Ausbruch der Pandemie ging am 7. Oktober 2020 über die virtuelle Bühne. 500 Kundinnen und Kunden aus sechs Ländern nahmen teil und verfolgten die Vorträge in drei Sprachen in den digitalen Konferenz- und Workshopräumen. Luxusmarken erleiden Wertverlust durch Corona Die 50 wertvollsten Luxus- und Premium-Marken der Welt könnten durch die Corona-Krise bis zu 35 Milliarden US-Dollar (29,76 Milliarden Euro) ihres Markenwerts verlieren. Das prognostiziert die britische Unternehmensberatung Brand Finance in ihrem aktuellen Markenwert-Report. Demnach ist die Modeindustrie besonders stark von der Pandemie betroffen. Gerade hat Audi mit "Future is an Attitude" die kommunikative Leitidee für die kommenden Monate präsentiert. Es ist die erste große Arbeit von Henrik Wenders, der seit April als Markenchef für Audi global verantwortlich ist. Grund genug für ein Gespräch über Basisarbeiten, die Marken-DNA, die Bedeutung von Conventions und ob Brand-Building nur noch in Social Media funktioniert. Und er verrät für was Audi künftig in einem Satz stehen soll.









Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats