HORIZONT Swiss vor 9

Sieben Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
Guten Morgen. Der Genfer Automobilsalon findet auch 2021 nicht statt. Das haben Medienberichten zufolge Komitee und Stiftungsrat der Messe beschlossen. Er war für den Zeitraum 4. bis 14. März geplant. Eine Mehrheit der Aussteller soll im Rahmen einer Umfrage geäußert haben, an der Messe im kommenden Jahr "wahrscheinlich" nicht teilzunehmen. Hier nun die Branchennews von HORIZONT Swiss: Trotz der Lockerungen hat Covid-19 die Branche fest im Griff. Doch wie geht es weiter? HORIZONT Swiss hat verschiedene Topentscheider um ihre Einschätzungen gebeten. Die Meinung der Managerinnen und Manager veröffentlichen wir diese Woche mit den kompletten Aussagen in einer Serie. Heute gibt Roman Hirsbrunner, CEO der Agentur Jung von Matt/Limmat, Auskunft. Die TX Group will die Kosten im Bereich ihrer zentralen Dienste reduzieren. Zu diesen Services gehören unter anderen die Aufgaben Finanzen, Personal und Kommunikation. Dort sollen binnen drei Jahren 20 Prozent weniger Kosten anfallen als heute. Das Medienhaus CH Media hat rückwirkend zum 1. Januar dieses Jahres sämtliche Aktien der Multicolor Print AG an das Ostschweizer Medienunternehmen Galledia verkauft. Das Grafik- und Druckunternehmen soll weiterhin als eigenständige AG geführt werden. Am Produktionsstandort in Baar werde festgehalten. Die digitale Kommunikationsagentur Equipe mit Sitz in Zürich hat Claudia Sauter in den Verwaltungsrat berufen. Neben ihrer Tätigkeit in dem Gremium soll sie Kunden aktiv begleiten und zusammen mit dem bestehenden Team weiterentwickeln. Im vergangenen Jahr konnte Amazon erstmals die Spitzenposition im BrandZ-Ranking von Kantar erobern. Nun gelingt dem E-Commerce-Riesen die Titelverteidigung. Facebook setzt dagegen seinen Abwärtstrend fort, wodurch die chinesischen Herausforderer Alibaba und Tencent weiter Boden gut machen. Wenig Bewegung gibt es unter den stärksten deutschen Marken. Der Einkauf im Supermarkt hat sich seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie deutlich verändert: Zugangsbeschränkungen, Maskenpflicht, Hygienemaßnahmen und die Angst vor einer Ansteckung erschweren die lästige Pflicht des Einkaufens zusätzlich. Wie sich die Krise auf das Einkaufsverhalten auswirkt, hat die Online-Prospekt-Plattform Marktguru untersucht. Influencer Marketing ist wie viele andere Disziplinen ein datengetriebenes Business. Auch bei der Werbung mit Social-Media-Stars müssen die Zahlen stimmen und entscheiden über Erfolg oder Misserfolg. Moritz Wasserek, CEO & Co-Founder des Dienstleisters Iroin, erklärt in seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online, in welchen Bereichen des Influencer Marketings die Analyse von Daten wichtig ist.


Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats