HORIZONT Swiss vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
Guten Morgen! Draussen tobt "Sabine", ein Wintersturm. Geben Sie acht! Viele Menschen empfinden die Digitalisierung als tobenden Sturm, der viele Fragen aufwirbelt. In unserer Serie "The Future of Work" suchen wir nach Antworten. Wer nichts spürt, sitzt wahrscheinlich gerade im Sturmauge. Wir wünschen eine erfolgreiche Woche! Viele Menschen empfinden die Digitalisierung als tobenden Sturm. Sunnie J. Groeneveld, Unternehmerin, Verwaltungsrätin und Studiengangsleiterin des EMBA in Digital Leadership an der HWZ appelliert im ersten Interview unserer Serie "The Future of Work" an den Gestaltungswillen der Menschen: „Gestalten Sie und nehmen Sie die Möglichkeiten der Digitalisierung war.“ Ihre Antworten liefern wertvolle Impulse fürs Arbeiten, Führen und Geschäften im digitalen Zeitalter. Seit Ende Januar hat die Schweizerische Post die Werbeflächen in den Filialen und beim PostAuto öffentlich ausgeschrieben. Zum einen möchte die Post in den eigenbetriebenen Filialen die Werbe- und Kommunikationsflächen neu ausrichten. Zum anderen laufen beim PostAuto die Verträge mit den bestehenden Vermarktungspartnern Ende 2021 aus. Berichtet rascher und breiter über die Resultate der nationalen, kantonalen und lokalen Volksabstimmungen? Echzeit ist das neue Live. Berichtet wird mit Textrobotern, Live-Blogs und neuerdings auch mit Hilfe von künstlicher Intelligenz. Man kann sich den Einsatz dieser Formen auch für Kommunikations- und Marketingzwecke vorstellen. Auch wenn die Oscars in den letzten Jahren etwas an Attraktivität verloren haben mögen, ist der größte Preis der Filmindustrie immer noch die wichtigste Unterhaltungspreisverleihung im Kalender, zumindest in den Vereinigten Staaten, aber wahrscheinlich auch international. Und wie könnte man die Anziehungskraft eines großen TV-Events besser beurteilen, als anhand der Zuschauerzahlen und der Attraktivität für Werbekunden. SRF-Redaktor postet dazu auf Twitter: "Mit einem einzigen Post auf Instagram 30 Millionen verdienen." Das ist mehr Christiano Ronaldo, der mit einem Post 900'000 Franken verdienen soll. Ronaldo hat 202 Millionen Fans. Thiam kommt auf 8'000 Fans. Hier der Link auf den NZZaS-Beitrag. Knapp zwei Jahre nach der Einführung der Instagram-App IGTV steht die Facebook-Tochter nun kurz vor dem Start der Werbevermarktung. Einem Medienbericht zufolge sollen IGTV-Nutzer ihre Inhalte durch Werbeeinblendungen monetarisieren können. Die aufwendige Produktion und die nicht vorhandene Vermarktung hatten viele Nutzer bislang von der Plattform ferngehalten. Kann ein Erklärvideo mutiges und kreatives Content Marketing sein? Mit seiner "Meisterschmiede"-Folge "Das Ankleidezimmer" liefert Hornbach sein eigenes Meisterstück, wie man aus Service-Content eine Markenbotschaft macht. Das 2-Stunden-Epos ist eigentlich nur eine detaillierte Bauanleitung für ein maßgeschneidertes Ankleidezimmer. Doch gleichzeitig erzählt Hornbach hier auch die Geschichte einer Mutter und ihrer Tochter, die mit diesem Projekt für ein bisschen mehr Ordnung und Freiheit in ihrem chaotischen Alltag sorgen. Michael Samak, Chef des Burda-Vermarkters BCN, hat auf dem Deutschen Medienkongress seine neue Millionen-Seller vorgestellt. Bereits am Markt ist die Apotheken-Kundenzeitschrift "MyLife" mit 2,3 Mio Heften pro Monat. Die runderneuerte "ADAC Motorwelt" wird im März mit "mindestens 5 Mio Auflage" erscheinen, sagt Samak im Video-Interview von HORIZONT und turi2.tv.





stats