HORIZONT Swiss vor 9

Sieben Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Uhrwerk
© Photocreo Bednarek - stock.adobe.com
Uhrwerk

Guten Morgen. Nach der Niederlage bei einer Nachwahl in einem walisischen Wahlkreis verfügen die konservativen Tories und ihr Koalitionspartner DUP im britischen Unterhaus nur noch über eine Mehrheit von einer Stimme. Der verloren gegangene Parlamentssitz ging an die europafreundlichen Liberaldemokraten. Hier nun die Branchennews von HORIZONT Swiss:

Wenig hat sich unter den zehn führenden Schweizer Marken im Vergleich zum Vorjahr getan - Nestlé bleibt die Nummer eins im Top-50-Ranking des Beratungsunternehmens Brand Finance, das die "Handelszeitung" vorstellt. Es folgen UBS und ABB. Der Marke Rolex allerdings gelang der Sprung unter die Top 5. Google lässt in Europa Aufnahmen aus seinen vernetzten Lautsprechern vorerst nicht mehr von Menschen auswerten. Der Stopp gilt in der gesamten EU mindestens noch bis Ende Oktober, wie der Hamburger Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar mitteilte. Die Marke Giardino soll im deutschsprachigen Europa bekannter werden. Zu diesem Zweck hat die Zürcher Hotelgruppe die deutsche Agentur Global Communication Experts (GCE) in die Pflicht genommen. Die Kaffeerösterei Melitta mit Schweiz-Sitz in Egerkingen ist Kaffee-Partner des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund geworden. Die Zusammenarbeit wird in der Mitte des Monats startenden Bundesliga-Saison bei diversen Marketing- und Kommunikationsanlässen in der Schweiz, Deutschland und Österreich sichtbar werden. Vor ein paar Tagen hat Gerry Weber einen ersten Ausblick auf die neue Kampagne für die neue Herbst-/Winterkollektion gegeben. Der Auftritt wird ab September unter anderem in Deutschland und der Schweiz zu sehen sein. Die Kommunikation umfasst unter anderem zwei TV-Spots, die aber nicht im Schweizer Fernsehen zu sehen sein werden. HORIZONT Swiss zeigt die Spots hier. Die Selbstregulierungsinstanz hat sich mit Beschwerden gegen das Neuenburger Regionalradio RTN und die anderen Radiosender der BNJ-Gruppe (RFJ und RJB) sowie gegen die Zeitungen "Arc Info" und "La Côte" befasst. Jeder zweite Marketingentscheider sieht sein Unternehmen immer noch nicht für die digitale Marketing-Ära gerüstet. Das ist das Fazit des "Marketing-Entscheider-Radars 2019" der auf Marketing, Kommunikation und Media spezialisierten Unternehmensberatung Brain Consulting.



stats