HORIZONT Swiss vor 9

Sechs Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Schweizer Alpen
© Fotolia
Schweizer Alpen

Guten Morgen. Das börsennotierte IT-Unternehmen Ascom verliert seinen CEO. Holger Cordes ist zurückgetreten, Verwaltungsratspräsidentin Jannine Pilloud übernimmt den Job zusätzlich, berichtet das Finanzportal "Cash". Die ehemalige Leiterin des SBB-Personenverkehrs war erst im April zur VR-Chefin gewählt worden. Hier nun die Branchennews von HORIZONT Swiss:

Das 2012 aus der Taufe gehobene Unternehmen mit Sitz in Zürich ist bereits seit zwei Jahren mit einem Büro in Berlin vertreten. Die Überführung der dort aktuell zwölf Mitarbeiter in eine eigens gegründete GmbH soll weiteres Wachstum auf dem deutschen Markt erleichtern. Beim alljährlich am zweiten September-Wochenende in Zen Stecken stattfindenden Schäferfest steht wieder die Wahl des schönsten Schwarznasenschafs auf dem Programm. Ex-Miss-Schweiz Stéphanie Berger verrät Schäfern, was im Vorfeld der Kür zu tun ist. Die Zahl kommerzieller und ideeller Promotions sowie Spendensammlungen an den neun größten Bahnhöfen der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) hat in den vergangenen drei Jahren um 30 Prozent zugenommen. Das geht aus einem Bericht des "SonntagsBlick" hervor. Der frühere Mediensprecher der Walliser Kantonspolizei, der für die Kantonsregierung kandidiert und 2017 entlassen worden war, hatte gegen ein Urteil des Walliser Kantonsgerichts Rekurs eingelegt. Bornet war unter anderem die Verletzung seiner Verschwiegenheitspflicht vorgeworfen worden. Das Bundesgericht hat den Rekurs der "Aargauer Zeitung" zufolge jetzt abgewiesen (Urteil 8C_715/2018 vom 11. Juli 2019). Zitiert zu werden, kann Ausdruck von Qualität, Relevanz und investigativer Kraft redaktioneller Arbeit sein - muss es aber nicht. Es hat auch viel damit tun, was eine Redaktion alles unternimmt, um in den Rankings möglichst vorn zu liegen. BMW inszeniert ungewohnt frech mit verschiedenen Kurzfilmen seine Plug-In-Hybrid-Modelle. Die Kampagne "Unplug & Play" ist Teil einer neuen Kommunikationsoffensive des Münchner Premiumherstellers. Es ist die erste größere Arbeit, die unter der Ägide von CMO Jens Thiemer entstanden ist.



stats