HORIZONT Swiss vor 9

Sechs Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Stellisee und Matterhorn
© Jan Christopher Becke
Stellisee und Matterhorn

Guten Morgen. Eine Studie über Flugverspätungen an den 20 grössten Airports in der DACH-Region kommt laut "Handelszeitung" zu dem Ergebnis: Zürich schneidet am zweitschlechtesten ab. Im ersten Halbjahr 2019 waren dort demnach 27,4 Prozent aller Flüge verspätet oder ausgefallen. Schlechter war nur Frankfurt. Hier nun die Branchennews von HORIZONT Swiss:

Die Schweizer Herstellerin von zertifizierter Bio- und Naturkosmetik ist aus einer Online-Umfrage der Serviceplan-Tochter Facit Research als Sieger unter den nachhaltigsten Kosmetikmarken für Frauen hervorgegangen. Im Rahmen ihrer Nachhaltigkeitsstudie Kosmetik 2019 untersuchten die Marktforscher die ökologische Glaubwürdigkeit und Authentizität von Marken. "Jack Pots" und sein Ferkel Lucky sind die Stars der von der Zürcher Agentur Fastr konzipierten Kampagne für das erste Schweizer Online-Casino namens Jackpots.ch. Übermässiges und -flüssiges Fliegen ist aufgrund des Klimawandels, spätestens aber seit Greta Thurnberg und den globalen Klimastreiks in Verruf geraten. Die daraus resultierende Flugscham macht sich die SBB zunutze. Facebook ist offenbar bereit, die von der Aufsichtsbehörde Federal Trade Commission (FTC) verhängte Strafe in Höhe von fünf Milliarden Dollar zu zahlen. Das ist unter anderem online bei der "Der Bund" zu lesen. Hintergrund ist der "Cambridge Analytica“-Skandal, bei dem mehr als 85 Millionen Nutzerprofile illegal analysiert worden waren. Was die meisten vermuteten, ist nun Gewissheit: Die Umbenennung des französischen Autobauers Citroën in Zitrön ist nichts anderes als eine großangelegte Marketingkampagne. Das hat das Unternehmen in einer Mitteilung bestätigt. Der Autobauer startet nun in die zweite Phase der Kampagne. Immer mehr Menschen leben bewusster. Insbesondere die Generation Z hat Nachhaltigkeit zu einem zentralen Wert in ihrem Leben erhoben und richtet auch viele ihrer Konsum-Entscheidungen daran aus. Wie es Marken gelingt, sich glaubwürdig und ganzheitlich auf das neue Bewusstsein der Generation Z-Verbrauchergruppe einzulassen, erläutert Sebastian Strubel in seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online.



stats