HORIZONT Swiss vor 9

Neun Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
Guten Morgen! In ihrer gestrigen Eröffnung der ausserordentlichen Session sagte Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga, die Krise dürfe die Demokratie nicht beschädigen, der Bundesrat müsse sich der Überprüfung der getroffenen Massnahmen stellen. Aus Sicherheitsgründen tagen die Räte in der Bernexpo. Sie müssen sich an Hygiene- und Abstandsregeln halten. Es folgen Ihre HORIZONT Swiss vor 9 News.


Heute gibt Google den Verkaufsstart von Nest Wifi in der Schweiz bekannt. Das neue Nest Wifi bietet eine bis zu doppelt so hohe Übertragungsgeschwindigkeit sowie eine bis zu 25 Prozent bessere Abdeckung als Google Wifi. 20 Minuten zeigt mit "Ämtliplan" erstmals eine selbst produzierte Comedyserie. Seit gestern ist die erste von insgesamt sieben Episoden auf 20minuten.ch abrufbar. Es folgt täglich eine weitere Folge. Die Idee und das Drehbuch stammen von 20 Minuten-Video Producer Jan Dino Kellenberger, der auch Regie führte. Eigentlich sind sie sich ein grösseres Publikum gewohnt. Doch besondere Zeiten verlangen besonderen Einsatz. Deshalb greifen Schweizer Promis zum Telefonhörer und plaudern mit einsamen oder isolierten Mitmenschen. Die Anrufe erfolgen im Rahmen des Projekts Helden gegen Einsamkeit, eine Aktion der Generali und weiteren Supporting-Partner. Der neue CTO bringt nebst tiefem technischen Wissen, Expertise in Design Thinking sowie langjährige Praxisanwendung in Innovations-Management und MarTech-Transformation mit. Normalerweise stellt Douglas in seinen Kampagnen konsequent das Thema Schönheit in den Mittelpunkt. Doch zum Muttertag feiert der Beautyhändler mit einer Digital-Kampagne von Jung von Matt auch die Heldinnen, die bei ihrer Arbeit eine Maske tragen müssen. Der 53-Sekünder, der ab sofort europaweit in allen Landesmärkten von Douglas zu sehen ist, versucht die Balance zwischen einer Hommage an die eigene Zielgruppe und dem Kontext der aktuellen Corona-Pandemie. Wann Corona überstanden sein wird, hängt im Wesentlichen von der Verfügbarkeit eines Impfstoffes ab. Der Zeitpunkt ist unklar und liegt wohl weiter weg, als uns lieb ist. Dennoch oder umso mehr ist begrüssenswert, wenn sich führende Köpfe in Werbeagenturen Konzepte über Chancen für die Zeit nach überstandener Krise ausdenken. TBWA Zürich hat nachgedacht und ist zu einer Erkenntnis gelangt: Die Menschen kommen zuerst. Wenn wir wieder in die Normalität zurückkehren, lautet das Erfolgsrezept für Marken in der Schweiz: Die kulturellen Werte betonen, die uns durch die Krise begleitet haben, um so näher bei den Menschen zu sein. Der Ständerat will in der Coronakrise den Medien Überbrückungshilfe leisten. Er fordert unentgeltliche Agenturmeldungen, kostenlose oder vergünstigte Zeitungszustellung und Nothilfe von 30 Millionen Franken für regionale Radio- und TV-Stationen. Architonic, die international marktführende Plattform für kuratierte Designprodukte, die zur NZZ-Mediengruppe gehört, übernimmt 100% der Aktien von ArchDaily. ArchDaily ist im Bereich Architektur die weltweit reichweitenstärkste Plattform für kuratierte Architekturprojekte. Damit schliessen sich die Portale zur international grössten Online-Community für Design und Architektur zusammen. Der schwedische Tech-Riese ist mit Musik groß geworden. Doch das Streaming von Millionen Songs war bisher ein Verlustgeschäft. Deshalb drängt Spotify nun in den Podcast-Markt. Dort will es seine Doppelrolle als Publisher und Plattform nutzen, um mehr zahlende Nutzer und Werbekunden anzulocken und skalierbare Vermarktungserlöse zu erzielen. Der Strategieschwenk kostet zunächst aber viel Geld.




Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats