HORIZONT Swiss vor 9

Acht Dinge für heute Morgen

   Artikel anhören
Guten Morgen! Gestern hat der Bundesrat den Notstand erklärt und die Armee in einer Grössenordnung mobilisiert, wie seit dem 2. Weltkrieg nicht mehr. Frau Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga schreibt im Tweet nach der Pressekonferenz: "Wir brauchen jetzt die ganze Bevölkerung, Jung und Alt. Zusammen gegen Corona!" Es hatte sich abgezeichnet. Der Bundesrat hat heute den Notstand erklärt und damit nochmals die Massnahmen verschärft, um die Corona-Pandemie zu bekämpfen. Um Mitternacht müssten alle Geschäfte und Lokale geschlossen werden, teilte die Regierung mit. Der Bundesrat hat den Notstand ausgerufen und dabei die Armee in einer Grössenordnung mobilisiert, wie seit dem 2. Weltkrieg nicht mehr. Das hört sich sonderbar an. NZZ-Chefredaktor Eric Gujer meint, zu spät. Weltwoche-Chefredaktor Roger Köppel meint, Blödsinn. Das Magazin 50plus schickt in einer Partnerschaftsaktion mit der «Schweizer Familie», «Natürlich» und «Reportagen» Lesestoff und Spiele in Pflegeeinrichtungen. Auch Jasskarten sowie Zeichnungen und Geschichten befinden sich in den Paketen. Neben den Institutionen können auch Private für ihre Grosseltern oder älteren Verwandten eine solche Überraschungs-Box bestellen. Während der Food-Bereich von Hamsterkäufen heimgesucht wird und die Nachfrage nur mit Sondereinsätzen zu bewältigen ist, steht beim Non-Food Bereich eine grosse Welle von Kurzarbeit bevor. Es drohen Betriebsschliessungen. Die Swiss Retail Federation fordert deshalb den Bundesrat zu schweizweit harmonisierten Massnahmen im Umgang mit dem Corona-Virus auf. Das Schweizer FinTech-Startup ​Expense Robot​ nutzt künstliche Intelligenz, um die Spesen- und Kreditkarten Prozesse von Firmen zu automatisieren. Nichts weniger als maximal fünf Sekunden manuelle Arbeit pro Spese ist ihr Versprechen. Um ihre Vision zu realisieren hat Expense Robot nun in einer von Swisscom Ventures und SIX geführten Seed-Runde 1,7 Millionen CHF eingesammelt. Zum "Internationalen Tag des Recyclings" am 18. März 2020 lüftet Swiss Recycling das Geheimnis rund um die Teaser-Plakatkampagne "Werde Bünzli". Unter dem Motto "Bünzli retten die Welt" soll das Recyclingverhalten der Schweizer Bevölkerung gestärkt werden. Beim TV-Spot Regie geführt hat der bekannte Schweizer Filmemacher Michael Steiner. Markus Bettler ist seit Anfang März 2020 der neue Managing Director Clients bei MediaCom in Zürich. Er übernimmt seine Funktion von Benjamin Moser, der in- zwischen als CEO der Agentur fungiert. Marcin Zasepa (34) verstärkt die Homegate AG als neuer Chief Technology Officer (CTO). Zasepa übernimmt die Verantwortung für die technologische Weiterentwicklung und den Betrieb des grössten Schweizer Immobilienmarktplatzes. Er tritt damit die Nachfolge von Jens Paul Berndt an, der neu CEO der Homegate AG ist.




Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats