HORIZONT Swiss vor 9

Acht Dinge, die Sie wissen sollten

   Artikel anhören
Guten Morgen! Gestern wurden anlässlich der Solothurner Filmtage die Nominierten für den Schweizer Filmpreis 2021 bekannt gegeben. In 12 Kategorien dürfen insgesamt 42 Werke bzw. Filmschaffende auf einen Preis hoffen. Die Verleihung ist für den 26. März in Genf geplant. Bundesrat Alain Berset hat die Filmtage zum Anlass genommen, Markus Imhoof, Träger des letztjährigen Ehrenpreises, zu würdigen. Es folgen die Branchennews.


  Auf Ricardo wurden im vergangenen Jahr über 6.5 Mio. Artikel verkauft - das sind alle fünf Sekunden eine Transaktion und 29 Prozent mehr als im Vorjahr. Und dabei boomt der Secondhand-Markt: Rund zwei Drittel der über Ricardo verkauften Artikel waren aus zweiter Hand. Mit  360’000 neuen Mitgliedern haben sich knapp 30 Prozent mehr registriert als im Vorjahr und damit wurde die 4-Millionen-Mitglieder-Grenze geknackt. Die renommierte Trendforscherin Li Edelkoort erkennt in der modernen Gesellschaft ein wachsendes Bedürfnis nach Stille und Klarheit, nach Authentizität und Sinn. Gemeinsam mit Rado hat sie nun eine Uhr kreiert, die diesen Zeitgeist widerspiegelt. Die Rado True Thinline Stillness lädt dazu ein, sich bewusst Zeit zu nehmen. Für jeden einzelnen Augenblick und ein Leben lang. Europäische Verbraucherinnen und Verbraucher schauen genau hin, wenn sie sich für Marken entscheiden. Dabei spielen Engagements jenseits des wirtschaftlichen Zwecks eine immer wichtigere Rolle. Die Menschen fragen sich, was die Unternehmen hinter einer Marke alles zum Wohlergehen einer Gesellschaft beitragen. Gemäss einer GlobalWebIndex-Studie sind 64 Prozent der Internetnutzer der Meinung, Marken müssten Werbekampagnen durchführen, die sich auf die Corona-Pandemie beziehen würden. Davon können andere Branchen wirklich nur träumen. 2020 wächst Denner um 15.7 Prozent und weist einen Nettoumsatz von CHF 3.8 Milliarden aus. Darüber sollte man sich in der Werbe- und Medienbranche ganz besonders freuen. Denn dank der guten Zahlen des Detailhandels brechen die Werbeausgaben nicht noch stärker ein. In vielen Unternehmen wachsen die Etats für das digitale Marketing nach wie vor an. Der HORIZONT Swiss Digital Talk, den der SWA gemeinsam mit HORIZONT Swiss veranstaltet, will in der dritten Folge des Webinars anhand von Best Practice Beispielen und Diskussionen der Frage nachgehen, wie sich die Wirkung von Kampagnen in den digitalen Kanälen verbessern lässt. Das Webinar findet übemorgen statt. Das vergangene Jahr war für die Positionierung vieler Marken der ultimative Härtetest. Eine Umfrage der Markenberatung Sasserath Munzinger Plus zeigt nun, welche Marken die Krise nutzen konnten und im Vertrauen der Deutschen gewachsen sind – und welche nicht. Der Aufschrei war groß: Facebook will Mitte Mai neue Nutzungsbedingungen für WhatsApp einführen – und hat mit der Ankündigung Millionen von Nutzern verprellt, die sich nun bei der Konkurrenz anmelden. Werden damit die Karten im Messenger Marketing neu gemischt? Matthias Mehner, Chief Marketing Officer des Dienstleisters Messenger People, erklärt, wie sich das Geschäft verändert. Das Geschäft mit Industriegütern läuft scheinbar von selbst. Investitionen ins Marketing beziehungsweise in die Marke werden oft als überflüssig betrachtet. Dass so viele Industrieunternehmen in Deutschland das Potenzial ihrer Marken nicht erkennen, ist aus Sicht von Andreas Ernst ein großes Problem. In seinem Gastbeitrag versucht der Geschäftsführer Beratung bei Jung von Matt Next Alster zu erklären, warum die Industrie noch an Märchen glaubt.




Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats