HORIZONT Swiss vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
Guten Morgen! Der erste HORIZONT Swiss Newsletter beginnt mit dem Schlusssatz aus der Neujahrsansprache von Bundespräsident Guy Parmelin: "Jetzt ist der Moment gekommen zusammenzustehen – trotz der immer noch nötigen Vorsicht im Zusammensein. Nur wenn wir zusammenhalten, können wir als Schweizer Bevölkerung dereinst wieder gemeinsame Erfolge feiern." Parmelin sagte auch: "Für alle ist Swiss made der Inbegriff von Qualität und Zuverlässigkeit. Das zeigt sich auch an der Tatsache, dass 28 Nobelpreisträger aus der Schweiz kommen." Es folgen die ersten News des Jahres. Am International Creative Media Award 2020 (ICMA) gewinnt Coop mit dem Mitarbeitermagazin FORTE und der Coopzeitung gleich fünf Auszeichnungen. Das neu konzipierte Mitarbeitermagazin erhält neben dem hochdotierten "Gold Award" auch einen "Silver Award" für die Pandemie-Kommunikation. Die Coopzeitung wird mit drei "Award of Excellence" für fünf ihrer Ausgaben prämiert. Apple ist das wertvollste Unternehmen der Welt. Fast 2,3 Billionen US-Dollar war der Tech-Konzern Ende des vergangenen Jahres an der Börse wert. Für die Schweiz hat das Ranking, das die Unternehmensberatung Ernst & Young gemeinsam mit der Nachrichtenagentur Reuters erstellt hat, eine positive Nachricht. Nestlé ist das wertvollste Unternehmen Europas - mit einem Börsenwert von 339 Milliarden Dollar. Nach dem Relaunch von tagesanzeiger.ch und der News-App im Frühjahr 2020 bekommt der reichweitenstärkste Newsletter des Tages-Anzeigers eine neue Form sowie eine persönlichere Handschrift. In vielen Unternehmen wachsen die Etats für das digitale Marketing nach wie vor an. Der HORIZONT Swiss Digital Talk, den der SWA gemeinsam mit HORIZONT Swiss veranstaltet, will in der dritten Folge des Webinars anhand von Best Practice Beispielen und Diskussionen der Frage nachgehen, wie sich die Wirkung von Kampagnen in den digitalen Kanälen verbessern lässt. Die Beratungsstelle für Unfallverhütung BFU forscht und berät, damit in der Schweiz weniger folgenschwere Unfälle passieren. Für diese Aufgabe hat sie seit 1938 einen öffentlichen Auftrag. In einer neuen Kampagne schält die für ihre ausgefallenen Ideen bekannte Kreativagentur Ruf Lanz den Nutzen von genug Abstand auf der Strasse treffend heraus: anhand von rohen Eiern. Es gibt immer wieder neue Entwicklungen, die Inhaber, Entscheider oder Marketingspezialisten von Unternehmen in Sachen Online Marketing nicht verpassen sollten. Nils Horstmann, Geschäftsführer von Eviom, erklärt die sieben Trends, die das Online Marketing 2021 bestimmen werden. In der Initiative Startups For Tomorrow haben sich acht Startups zusammengetan, die gleichzeitig eine Vorreiterrolle bei nachhaltigen Themen einnehmen. Das SFT-Team verrät in diesem Gastbeitrag, wie man sich als Startup mit Nachhaltigkeit optimal positioniert und mit gegenseitiger Unterstützung auf Facebook und Instagram gemeinsam mehr erreicht. Der Einzelhandel dicht, und der Onlinehandel boomt: Die Corona-Krise zeigt aus Sicht von Grünen-Chef Robert Habeck die Dringlichkeit einer Digitalsteuer. "Die lokalen Geschäfte schliessen zum Pandemieschutz, Innenstädte drohen auszusterben", sagte Habeck der Deutschen Presse-Agentur. "Die grossen Online-Händler dagegen machen das Geschäft des Jahrhunderts."






Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats