HORIZONT Swiss vor 9

Sieben Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten.

Zürich
© Stephan Ulrich
Zürich
Guten Morgen. Heute gegen 11 Uhr wird bekannt gegeben, wer dieses Jahr den Friedensnobelpreis erhält. Manche meinen, wie beim Alternativen Nobelpreis könnte auch wieder die 16-jährige Klimaaktivistin Greta Thunberg zum Zug kommen. Beide Preise an die selbe Person - das wäre ein Novum. Aber eigentlich konsequent. Konsequenter jedenfalls als wir, die in der ersten News etwas total Konträres thematisieren: Globale Werbung für klimaschädigende Autos. Ehrlich - das ist absurd. Aber nach wie vor Tatsache. Wie lange noch? Vermittelt durch OMD schliesst die Renault Groupe eine globale Partnerschaft mit Teads ab. Die weltweite Marke Renault erhält Zugang zur Teads-Technologieplattform für Werbelösungen, und Teads hilft der Automarke bei der Skalierung ihrer digitalen Transformation, indem sie auf Premium Video- und Display-Anzeigen in qualitativ hochwertigen Umfeldern setzt.


Die Vaudoise Versicherungsgruppe in Lausanne hat mit Credit.fr, dem französischen Marktführer im Crowdlending, die neue Plattform neocredit.ch gelauncht. Crowdlending als Finanzierungsmethode bietet Unternehmern eine Alternative zum herkömmlichen Bankkredit, indem sie Kreditnehmer (KMU) und Investoren auf neocredit.ch zusammenbringt. 

Sir Mary setzte für Tamedia die bunt illustrierte Sommer-Kampagne „In 3 Monaten passiert viel“ fort. Dabei setzt die Werbeagentur erneut auf die Kollaboration mit Journalisten und erarbeitete eine nationale Mobile-Abo-Promotion für einige der grössten Tamedia-Titel in der Deutsch- und Westschweiz. Im Mittelpunkt standen die kommenden Nationalratswahlen.


Sprechen wir über die falschen Dinge, wenn wir über die Probleme in der digitalen Werbeindustrie sprechen? Andrea Malgara ist genau dieser Meinung und fordert im Interview mit HORIZONT einen anderen Blick auf das digitale Ökosystem.

90 Prozent der Deutschen sind regelmäßig online. Was sie dort suchen, posten und konsumieren ist verschieden, aber eine klare Entwicklung zeichnet sich aktuell ab: Medieninhalte sind zunehmend gefragt, allen voran Videos. Davon profitieren vor allem Streaming-Dienste und Mediatheken.

Auf dem Gelände des Norddeutschen Rundfunks in Hamburg wurde ein Neubau mit einem gemeinsamen Newsroom für ARD-aktuell eröffnet. Künftig werden dort die Redaktionen von "Tagesschau" und "Tagesthemen" arbeiten. Das Digitale und das Lineare soll mit dem neuen Nachrichtenhaus näher zusammenrücken.

Vertrauenskultur schlägt Machtausübung und wird zum wichtigen Instrument, um ein Unternehmen besser zu machen und Talente anzuziehen. Davon ist Kim Notz, Managing Partner KNSKB+ überzeugt. In ihrem Gastbeitrag für HORIZONT Online erklärt sie, wie man eine Führungskultur schafft, in der Mitarbeiter an ihren Aufgaben wachsen können.

stats