HORIZONT Swiss vor 9

Sieben Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten.

   Artikel anhören
© Fotolia / Markus
Guten Morgen. Das Video, das der "Spiegel" und die "Süddeutsche Zeitung" am Freitag zum österreichischen Vize-Kanzler Heinz-Christian Strache veröffentlicht haben, hat rasche Konsequenzen gezeitigt. Man darf nun gespannt sein, ob und wie sich das Ganze bei den Europawahlen auswirken wird. Hier nun die News von HORIZONT Swiss:


Mit einer neuen Kampagne möchte Rabattcorner.ch die Einfachheit seines „Cashback“-Modells vermitteln. Dafür wurden in Zusammenarbeit mit der Video-Agentur Black Frame Studios und dem Schweizer Schauspieler Stefan Schönholzer drei Charaktere von klassischen Bonusprogrammen auf die Schippe genommen.

Seit Mitte letzten Jahres arbeitet Wirz Activation für die Zürcher Verkehrsbetriebe. Dass die Erfahrung in der individualisierten Marken- und Kundenaktivierung auch bei der Rekrutierung von neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die VBZ anwendbar ist, hat die Agentur nun dieser Tage zusammen mit der Hutter Consult AG bewiesen.


VW ist spät dran mit der Elektromobilität. Lieber setzten die Wolfsburger noch jahrelang auf den Dieselbschiss. Nun haben sie Stress, denn andere ziehen an ihnen vorbei. Darum rühren sie jetzt die Werbetrommel für ihren elektrischen ID.3, lange bevor er serienmässig erhältlich ist. Sinnigerweise mit Rapper Stress. Und mit Hilfe von KSP Krieg Schlupp Partner.

Tamedia-Zeitungen haben vor einer Woche einen gesponserten Text ungenügend als solchen deklariert. Der Presserat übt deshalb Kritik an kommerziellen Inhalten, die so gestaltet sind, dass sie in den redaktionellen Teil eindringen, ohne eindeutig als solche erkannt zu werden.

2018 war ein Jahr des Übergangs, die kommende Dmexco am 11. und 12. September wollen die Messemacher auf ein neues Level heben. Nach ersten Details zu Speakern haben die Organisatoren der Digitalmesse nun auch weitere Infos zu den neuen Formaten und den zu erwartenden Ausstellern gegeben. CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer ist als Keynote-Speakerin an Bord. Lufthansa, Deutsche Bahn, Volkswagen und Co: Vor der Europawahl haben sich zahlreiche Unternehmen mit ihren Kampagnen klar pro-europäisch geäußert. "Europa ist 2019 Teil der Unternehmenskommunikation und Kern des Marketings geworden", beobachtet Daniel Mack von der Hirschen Group. In seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online erläutert er, warum sich dieser Mut auszahlt. Auch die bislang vergleichsweise krisenresistenen B-to-B-Medien bekommen inzwischen den Medienwandel zu spüren: Zum zweiten Mal in Folge sinken die Bruttowerbeeinnahmen der Top-150-Fachmedien, die HORIZONT exklusiv ermittelt. 2018 spülte Werbung rund 600 Millionen Euro in deren Kassen, das sind 2,6 Prozent weniger als 2017. Die Reihenfolge der Top-5-Titel bleibt unverändert.


stats