HORIZONT Swiss vor 9

Sieben Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten.

   Artikel anhören
Zürich
© Stephan Ulrich
Zürich
Guten Morgen. Guten Morgen. Breeeeeeeeeeeeeeeeexiiiiiiiiiiiiiiiiiiiit - und kein Ende. Nun hat die EU (!) einen ungeordneten Austritt der Briten quasi in letzter Minute abgewendet und auf Ende Oktober verschoben. Ob es je dazu kommt? Die Chaos-Parlamentarier in London jedenfalls verabschiedeten sich gestern erst einmal in die unverdienten Osterferien. So etwas wie Scham kennen die offenbar nicht. Hier nun die weiteren News von HORIZONT Swiss:


Die erste Digital Marketing Konferenz "DEX – Digital Experience" fand gestern in der Halle 622 in Oerlikon statt. Unter dem Motto „Marketing Reloaded“ hatten die IAB Switzerland mit den Presenting Partnern Admeira und Goldbach eingeladen. Die Konferenz widmete sich ganz der Customer Journey im digitalen Marketing.

In der Schweiz sind rund 130.000 Kinder regelmässig von psychischer oder physischer Gewalt in der Erziehung betroffen. Zusammen mit Jung von Matt/Limmat sensibilisiert die Stiftung Kinderschutz Schweiz in einer dreisprachigen Kampagne die Öffentlichkeit.


Retail Media erlebt gerade einen Boom: Erneut bietet mit Effectives in Zug ein weiterer Anbieter seine Dienstleistung an – mit einer Erweiterung: Ein e-Commerce-Ad, das es den Usern ermöglicht, Gutscheine anzufragen – und die Anbieter können Kunden daran erinnern, den Gutschein einzulösen.

Richtig eingesetzt birgt Social Media für Marken und Unternehmen ein enormes Potenzial. Alle Bemühungen tragen jedoch keine Früchte, wenn Marketingverantwortliche vermeidbare Fehler begehen. Welche das sind, weiß Egon Wilcsek. Der Geschäftsführer von Socialbakers Germany nennt acht Fettnäpfchen, die man im Social-Media-Marketing besser umgehen sollte.

In der Nacht auf den 15. April startet die finale Staffel der epochalen Fantasyserie "Game of Thrones". Der Endkampf um den Eisernen Thron wird laut US-Medien die "größte Schlacht der Fernsehgeschichte". Vom dem riesigen Hype um die finale Staffel von "Game of Thrones" versuchen natürlich auch zahlreiche Marken zu profitieren. 

Es war nur eine Frage der Zeit, bis auch für die Venus-Klingen das gesellschaftliche Thema offensiv gespielt würde. Doch die Zusammenarbeit mit dem Plus-Size-Model Anna O’Brien zeigt ein grundsätzliches Problem der Haltungskampagnen – sie geraten in ein Dilemma, wenn das Produktversprechen im Widerspruch zur Haltung steht. 

"Die Vergabe der Preise ist uns schwer gefallen, da es viele sehr starke Arbeiten auf die Shortlist geschafft haben", sagte Marco Zingler von der Agentur Denkwerk und Jury-Präsident des Deutschen Digital Awards 2019. Vergeben wurden 12 Gold-, 16 Silber- und 26 Bronze-Awards; die Kampagne "The Uncensored Playlist" von DDB Germany im Auftrag von Reporter ohne Grenzen wurde als "Best of" gewürdigt.

stats