HORIZONT Swiss vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten.

   Artikel anhören
© Fotolia / Markus
Guten Morgen. Das Genfer Unternehmen Louis Dreyfus SA, der grösste Baumwollhändler der Welt, und die Firma Reinhart AG in Winterthur gehören zu den wichtigsten Käufern von Baumwolle aus Burkina Faso, die in Kinderarbeit produziert wird. Das schreibt die "20 Minuten" nach einem Bericht von Solitär Suisse. Hier nun die Branchen-News von HORIZONT Swiss:


Mit Walter Tagliaferri verstärkt ein hochkarätiger Marketingberater und Stratege die von Sacha Moser gegründete Agentur Foundry, die Standorte in Zürich, Berlin und New York betreibt.

Auch hierzulande leben unzählige Tiere unter gesetzeswidrigen Bedingungen und werden viele Tierschutzdelikte nicht angemessen oder überhaupt nicht untersucht und bestraft. Das Bewusstsein dafür will eine neue Kampagne von "Tier im Recht" (TIR) schärfen. Kreiert wurde sie von Ruf Lanz.


In einem Brief an Abonnenten kündigt BaZ-Chefredaktor Markus Rohr an, er wolle die BaZ "ein Stück weit entpolitisieren". Im Vordergrund soll "der Journalismus stehen, nicht die politische Richtung". Und in seinem neusten Leitartikel wünscht er sich "Botox für Basel".

Google will Künstliche Intelligenz in wichtigen Bereichen erst dann einsetzen, wenn deren Logik den Menschen erklärt werden kann. Der Grund: KI müsse dem Menschen untergeordnet sein. "Heute funktionieren die maschinellen Lernmodelle eher wie eine Blackbox. Daher arbeiten wir daran, die Erklärbarkeit für einige wichtigere Anwendungen zu verbessern", so Google-Chef Sundar Pichai im Interview mit der "FAS" (Paid). Die Investitionen vieler Unternehmen in eigene Kommunikationskanäle scheinen sich auszuzahlen. Das Vertrauen in Owned Media ist sprunghaft angestiegen. Das geht aus dem Edelman Trust Barometer hervor. Am höchsten ist nach wie vor das Vertrauen in traditionelle Medien, während Onlinemedien skeptischer gesehen werden.  Den Super Bowl haben sich nicht nur Football-Fans seit langem rot in ihrem Kalender markiert, sondern auch Marketingentscheider. Denn das Finale der NFL ist längst nicht nur eine Bühne für großen Sport, sondern auch für kreative Werbung. Was deutsche Marketer von den US-Kampagnen zum Super Bowl lernen können, erläutert Outbrain-Manager Daniel Holm in seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online. Deutschlands Radiosender müssten Amazon eigentlich dankbar sein. Als der US-Internetriese im Oktober 2016 mit seinem Smartspeaker Echo und der Sprachassistentin Alexa hierzulande startete, waren die meisten Hörfunkprogramme auf der Plattform auffindbar, ohne dass die Sender aktiv werden mussten. Doch rund zwei Jahre später ist vieles anders. Durchwachsen: Das ist der Begriff, der in den derzeit allerorten gezogenen Bilanzen bezüglich des Kinojahres 2018 wohl am häufigsten fällt. Der totale Reinfall war es nicht - aber richtig gut sieht anders aus. Kein Film hat im vergangenen Jahr den Sprung über die Umsatzgrenze von 40 Millionen Euro geschafft. Nur zwei liegen über 30 Millionen. An der Spitze steht "Avengers: Infinity War".
stats