HORIZONT Swiss vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten.

Hinweisschild Zürich
© Boscorelli
Hinweisschild Zürich
Guten Morgen. Die englische Premierministerin Theresa May hat das Misstrauensvotum gestern überstanden. Das ist zwar erstaunlich, verhindert aber immerhin ein noch grösseres Chaos angesichts des vom Parlament abgelehnten Brexit-Vertags. Hier nun die News von HORIZONT Swiss: Ab heute wird die vierzehntäglich erscheinende Gratiszeitung "Vogel Gryff" zweimal monatlich mit einer Auflage von 117.000 Exemplaren in allen Briefkästen der Stadt Basel, von Riehen und Bettingen. Sie ist damit das grösste Printmedium im Kanton Basel-Stadt.


Am 9. Januar 2020 beginnen in Lausanne die Youth Olympic Games (YOG) – die olympischen Spiele für den sportlichen Nachwuchs. Rivella unterstützt die jungen Schweizer Athletinnen und Athleten schon jetzt nicht nur finanziell, sondern auch mit einer Social-Media-Aktivierung von Notch Interactive. Diese startet bereits am 9. Januar 2019.

Als Head of Media wacht Uwe Storch bei Ferrero über das zweitgrößte Brutto-Werbebudget in Deutschland. Sein Wort hat in der Branche Gewicht - deswegen dürfte KI-Evangelisten nicht gefallen, was der Manager im HORIZONT-Interview über Künstliche Intelligenz im Marketing zu sagen hat. Und auch die TV-Vermarkter nimmt Storch in die Pflicht.


Nachdem die Sichtbarkeitsrate von Display-Werbung in Deutschland im Herbst 2018 noch stagnierte, ist sie zum Jahresende wieder signifikant gesunken. Das geht aus den jüngsten Viewability Benchmarks von Meetrics hervor. Im europäischen Vergleich liegt Deutschland damit knapp unter dem Durchschnitt.

Antje Neubauer kündigt bei der Deutschen Bahn, Amir Kassaei geht bei DDB - vor allem prominente Abgänge bestimmen in dieser Woche die Schlagzeilen der Marketing-Fachpresse. Die Werbebranche verlassen hat auch Julia Peglow, lange Zeit Geschäftsführerin von großen Branding- und UX-Agenturen. In ihrem Gastbeitrag erklärt sie, warum sie ihren Chef-Posten gegen die Freiheit eines digitalen Nomaden eingetauscht hat.

Neues Jahr, neue Trends: Dieses Credo gilt nicht nur in der Werbung, sondern auch im Grafikdesign. Doch welche Trends werden 2019 den Ton angeben? 
Das haben die Design-Experten der Kreativplattform 99Designs zusammengefasst. Ganz weit vorn dabei in diesem Jahr: Art déco, dralle Serifen und 3D-Typographie.

Seit 2017 ist die US-Agentur Optimist in Europa vertreten - mit Büros in London und Hamburg. Jetzt kommen zwei weitere Niederlassungen dazu: Amsterdam und Berlin. Die Filiale in der niederländischen Metropole soll sich in erster Linie um den Kunden Nike kümmern. Den Standort Berlin wollen die Optimist-Chefs Dirk Spakowski und Ton Hollander unter anderem für die Produktion nutzen.

Wie kann eine Mobilität der Zukunft aussehen, die umweltfreundlicher, sicherer und entspannter ist? Der Mobilitätsexperte Hans-Peter Kleebinder verrät es beim Deutschen Medienkongress in der kommenden Woche in Frankfurt am Main – 
und vorab im HORIZONT-Interview.

stats