HORIZONT Swiss vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten.

© Fotolia / Markus
Guten Morgen. Eine Lawine traf gestern ein Hotel auf der Schwägalp, traf das Restaurant mit Wucht und riss mehrere Autos mit. Gäste und Personal des Hotels sind aber vollzählig, teilte die Appenzeller Kantonspolizei mit. Hier nun die Branchennews von HORIZONT Swiss:


Achill Prakash wurde einige Male verkürzt zitiert: Die Swisscom verzichte künftig auf Printwerbung, hiess es bisweilen. Allerdings hat das der Head of Marketing Communication bei Swisscom so nie gesagt, das wurde gestern an der Dreikönigstagung klargestellt. Dennoch: Bei der PR nimmt er gerne weiterhin die Dienste der Presse in Anspruch. Wie sie sich aber finanzieren soll, diese Antwort blieb Prakash auch an der Dreikönigstagung schuldig.

Mit Caspar Heuss als Executive Creative Director und Urs Krucker als Leiter Strategie ergänzen zwei neue Mitglieder das Führungsgremium von Wirz. Der bsiherige ECD Samuel Christ widmet sich neuen Aufgaben.


Im 2. Halbjahr 2018 hörten 83 Prozent der Deutschschweizer Bevölkerung täglich mindestens einmal Radio, fast 20.000 Personen mehr als im Semester zuvor. Die Hördauer nahm um knapp 5 auf 124 Minuten zu. Damit blieb die Nutzung insgesamt stabil. Einzig Vintage Radio von Ringier legte signifikant Hörer zu.

Das gegenwärtige nasskalte Wetter scheint ideal, um bei den Leuten die Reiselust zu wecken. Das nutzte Publicis für die Airline Swiss – mit einer Installation mit Licht und federleichtem Tuch im Hauptbahnhof Zürich. Die Installation wurde zu einem Publikumsmagneten.

Einen WLAN-Knopf an die Waschmaschine kleben und Waschmittel einfach per Knopfdruck einkaufen - solche Bestellknöpfe bietet der Online-Händler Amazon an, auch für Katzenfutter, Kaffee und andere Produkte des täglichen Bedarfs. Aber damit ist jetzt Schluss.

Nach dem Relotius-Skandal beginnt beim Spiegel die Aufarbeitung. Was bedeutet das alles für die Reputation im Werbemarkt? Mediaplaner analysieren den Fall aus geschäftlicher Sicht. Und Boris Schramm hat noch grundsätzliche Anmerkungen, zum Markt und zum Spiegel.

Was bleibt, was kommt? Die schwierige Frage, wie sich Marketing, Werbung und Medien entwickeln werden, umtreibt nach dem Jahreswechsel so ziemlich jeden. HORIZONT hat sich getraut - und präsentiert 10 Thesen zu den Trends in 2019!

Schlechte Nachrichten für Vermarkter: Die Werbeausgaben werden sich in diesem Jahr offenbar deutlich schwächer entwickeln als erwartet. Das geht aus einer aktuellen Prognose von Dentsu Aegis Network hervor. Vor allem Deutschland ist betroffen. Zur Schweiz gibt es keine direkten Aussagen.

stats