HORIZONT Swiss vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten.

Hinweisschild Zürich
© Boscorelli
Hinweisschild Zürich
Guten Morgen. YB gewann zwar gegen Valencia seinen ersten Punkt in der Champions League. Trotzdem ist der Club Gruppenletzter, denn Valencia holte sich ebenfalls einen Punkt. YB ist damit raus aus der Champions League. Hier nun die Branchennews von HORIZONT Swiss:


Am 23. Oktober 2018 fand der Programmatic Advertising Day 2018 bereits zum vierten Mal in Zürich statt. Fast 500 Teilnehmer profitierten von Keynotes, dem neuen Format der Challenge Pitches sowie kurzen Unterrichtseinheiten der IAB Academy. Ob Digital Out of Home, Datenschutz oder Blockchain – die Konferenz widmete sich den wichtigen und zukunftsorientierten Themen der Digital Marketing Branche.

Welti-Furrer verfügt über geschulte Spezialisten, geeignete Transportbehälter sowie gesicherte Fahrzeuge für nationale und internationale Kunsttransporte. Das Verpacken von Werbebotschaften hingegen vertraut sie erneut Ruf Lanz an. 


Am 1. Januar 2019 übernimmt Gert von Manteuffel die Abteilungsleitung Digital bei SRF. In der neuen Abteilung hat SRF die bestehenden Angebote für digitale Technologie und Produktentwicklung gebündelt.

Der Autokonzern Daimler wechselt die Mediaagentur. Statt wie in den vergangenen Jahren von Publicis lässt sich das Unternehmen ab Anfang 2019 auch in Europa von Wettbewerber Omnicom Media Group betreuen. Das teilten die Stuttgarter gestern Abend via Presseerklärung mit.

Nach Bekanntwerden des Vergewaltigungsvorwurfs gegen Cristiano Ronaldo hat sich nun Facebook zu Wort gemeldet. Das soziale Netzwerk wird an den gemeinsamen Video-Plänen mit dem Fußballer festhalten, erklärt ein Unternehmenssprecher gegenüber HORIZONT Online.

Das Start-up Reachhero kümmert sich bereits seit 2014 um die Vermittlung von Influencern an Unternehmen. Wie hat sich das Influencer Marketing seither entwickelt und welche Baustellen gibt es noch heute? Das verrät Gründer Philipp John im Interview mit HORIZONT Online.

Jörg Ullrich hat die Mobilitätsplattform Ford Pass für Europa verantwortet und weiterentwickelt. Im Interview spricht er darüber, wie Autos ganz langsam ins Internet der Dinge eingebunden werden und wo China uns um Längen vorraus ist.

Nachdem bei Google Plus der Stecker gezogen wurde, steht die Alphabet-Tochter ohne ein eigenes Social-Media-Angebot da. Das macht die Übernahme von Snapchat, über die schon seit geraumer Zeit spekuliert wird, umso wahrscheinlicher.

stats