HORIZONT Swiss vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten.

© Fotolia / Markus
Guten Morgen. Jetzt ist das Geheimnis gelüftet: Apple präsentierte tatsächlich drei neue iPhones mit den Kürzeln XR, Xs und Xs Max: Etwas grössere Bildschirme, bessere Kameras und Gehäuse in mehreren Farben. Das wars dann auch schon. Tolles Marketing. Hier nun die weiteren News von HORIZONT Swiss:

Die mehrfach prämierte Kampagne "Ufenes Cüpli bi Wehrle‘s", bei welcher der sanktgaller Inneneinrichter Domus eine Herren-WG ausstattete und die Möbel während der Homeparty innert 48 Stunden abverkaufte, geht in die zweite Runde – mit Feierabenddrinks.

Die Antwort AG hat für ihren Kunden MyLuckyDog – der gesunde Onlineshop für Hunde – das grosse Probefressen ins Leben gerufen – und zwar schweizweit an verschiedenen Events. Auch die Halter bekamen ein paar Häppchen ab.

Die dmexco hat heute ihre Pforten geöffnet und mit dabei sind wieder zahlreiche Schweizer Unternehmen. Am rot-weißen Länderpavillon präsentieren sie sich dieses Jahr gemeinsam mit österreichischen Partnern.

Während Vertreter von Urheberverbänden den Entwurf für ein EU-Urheberrecht begrüßen, kritisieren Digitalverbände und Internetaktivisten den Text und warnen wegen der möglichen Einführung von Upload-Filtern vor einer "Zensur-Maschine". 

Youtube hat auf der Dmexco in Köln ein News-Feuerwerk gezündet. Die Google-Tochter bringt nicht nur die ersten deutschen Eigenproduktionen für ihren Bezahldienst Youtube Premium an den Start, sondern rollt außerdem noch zwei neue Werbeprodukte weltweit aus.

Wie könnte die TV- und Videobranche im Jahr 2030 aussehen? Das Beratungsunternehmen Deloitte wagt einen Blick und die Zukunft und hat vier mögliche Szenarien aufgestellt.

Was bekommen Werbungtreibende für ihr Geld? Es gibt kaum eine Frage, die Mediaentscheider in Unternehmen mehr umtreibt. Die Antworten darauf fallen bislang eher dürftig aus, findet Michael Frank - und sendet einen eindringlichen Appell an Vermarkter und Agenturen.

Amazon verrät keine Zahlen für sein Werbegeschäft in Deutschland – natürlich nicht, so etwas tun große US-Player nicht gern. Aber es gibt ein paar globale Zahlen. Und es gibt inoffizielle Schätzungen für den deutschen Markt. Und die lassen aufhorchen.




stats