HORIZONT Swiss vor 9

Fünf Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten.

Zürich Bahnhofstrasse
© Markus - stock.adobe.com
Zürich Bahnhofstrasse
Guten Morgen. In New York hat sich am Dienstag der langjährige Trump-Anwalt Michael Cohen wegen Gesetzesverstössen in acht Anklagepunkten schuldig bekannt, in Virginia wurde zeitgleich Trumps Ex-Wahlkampfchef Paul Manafort wegen Betrugs in acht Anklagepunkten schuldig gesprochen. Der Druck auf den US-Präsidenten wächst. Hier nun die Branchennews von HORIZONT Swiss.


Ringier Axel Springer Schweiz organisiert ihr Magazin-Portfolio neu. Die Zeitschrift "Bolero" wird den Wirtschaftstiteln "Bilanz" und "Handelszeitung" als Supplement beigelegt – anstelle von "icon". Gleichzeitig werden "Bolero Men" und das französischsprachige "Bolero" eingestellt. Bei den Wirtschaftsmedien des Verlags wird die Fachzeitschrift "Schweizer Versicherung" weiter ausgebaut. Das Monatsmagazin "Schweizer Bank" wird dagegen per Ende Jahr eingestellt.

Wer beruflich am Ball bleiben will, kann sich jetzt an den egghead bot wenden, ein digitaler Kursberater, der Fach- und Führungskräfte zu passenden Weiterbildungen führt. Er kennt über 1500 Kurse in Themen wie Softwareentwicklung, digitalem Marketing oder Finance.


Isabel Schorer, Leiterin Standortförderung Stadt St. Gallen und FDP-Politikerin, übernimmt per 1. Januar 2019 die Leitung des Farner-Agenturstandorts in St. Gallen, der unter dem Namen "Yjoo by Farner" firmiert. In dieser Funktion verstärkt sie die Geschäftsleitung von Farner als neustes Mitglied. Samuel Güttinger, heutiger Leiter der Full-Service-Agentur Yjoo by Farner, konzentriert sich ab Neujahr auf eigenen Wunsch auf die Mandatsleitung und Führung kreativer Kampagnen.

Erst Microsoft, jetzt Facebook. Fast wirkt es wie eine konzertierte Aktion, in der das soziale Netzwerk und der Software-Konzern gegen Hacker, Datenklau und Desinformation im Netz vorgehen. Und der Finger zeigt nach Moskau und Teheran.

Mobile Banking erfreut sich immer größerer Beliebtheit - vor allem bei den Jüngeren. Allerdings werden die digitalen Angebote von Deutsche Bank, Commerzbank und Co kaum als vollwertige Bankfiliale für die Hosentasche wahrgenommen, zeigt eine aktuelle Studie.




stats