HORIZONT Swiss vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
Guten Morgen! Die Corona-Pandemie bringt auch Sieger hervor: Galaxus und digitec haben in den letzten zwölf Monaten über 770'000 Kundinnen und Kunden dazugewonnen. Die Einkaufs-App Bring konnte den Umsatz um mehr als zwei Drittel (69 Prozent) steigern. Und adressierte Werbesendungen erzielen gemäss einer Intervista-Studie den höchsten Beachtungswert (48 Prozent) aller Werbemedien - Homeoffice sei Dank. Lesen Sie die Einzelheiten in den Branchennews.

Mit der Corona-Pandemie ist der Einkauf im Internet für viele alltäglich geworden: Galaxus und digitec haben in den letzten zwölf Monaten über 770'000 Kundinnen und Kunden dazugewonnen. Besonders Frauen kaufen heute mehr in den beiden Onlineshops ein. Facebook und ADC Switzerland lancieren gemeinsam ein Speedseminar mit drei Sessions zum Thema Creative on Social Media. Die Sessions sind auf die ADC Mitglieder ausgerichtet, können aber auch von Interessentinnen und Interessenten aus der Werbe- und Medienbranche besucht werden. Die Reihe startet heute. Die Teilnahme ist kostenlos!
Mit der Corona-Pandemie hat Werbung, die Menschen zuhause erreicht, wieder an Stellenwert gewonnen. Doch welche Werbekanäle funktionieren nach über einem Jahr Pandemie, welche nicht? Diesen und andere Fragen zum Konsum- und Werbeverhalten hat sich das Marktforschungsinstitut intervista AG im Auftrag der Post mit einer Studie mit über 1000 Deutschschweizerinnen und Deutschschweizern gewidmet. Die Schweizer Einkaufs-App Bring! ist auf Wachstumskurs: Im Jahr 2020 konnte das Unternehmen seinen Umsatz um mehr als zwei Drittel (69 Prozent) steigern. Mit dem Umsatz wächst auch das Unternehmen: Bring! plant, seine Mitarbeiterzahl bis Ende des Jahres gegenüber Ende 2019 zu verdoppeln.  Die Clinica Hildebrand in Brissago hat im November 2020 Beschwerde beim Presserat gegen "tio.ch" eingereicht. Das Online-Magazin hatte über einen Patienten berichtet, der nach seiner Operation gesund in die Rehabilitationsklinik eingetreten sei und sich dort über seinen Zimmernachbarn mit Covid-19 infiziert hätte. 2020 war das Jahr, in dem sich die Welt - und damit auch die Kommunikation von Marken - grundsätzlich verändert hat. Dabei wurde in den vergangenen 14 Monaten in der Werbeindustrie ein Transformationsprozess angestossen, der vielleicht überfällig war. Immer mehr Marken mussten sich fragen, was das Leben ihrer Kunden wirklich bewegt - und davon wird die Industrie langfristig profitieren.  RTL hat juristischen Ärger mit einem Film über die Wirecard-Affäre. Der Privatsender strahlte am vergangenen Donnerstag zur besten Sendezeit den Doku-Thriller "Der grosse Fake - Die Wirecard-Story" mit Christoph Maria Herbst aus, rund eineinhalb Millionen schauten zu. Allerdings hatte nur wenige Stunden zuvor das Oberlandesgericht (OLG) München eine einstweilige Verfügung erlassen. Das Marktforschungsinstitut Yougov hat in einer internationalen Konsumentenstudie die populärsten Marken aus dem Technologie-Segment ermittelt. Maßgeblich war dabei der Zeitraum von Anfang März 2020 bis Ende Februar 2021 - also die ersten 12 Monate der Pandemie. Vor diesem Hintergrund überrascht es nicht, dass die globalen Top Ten von Smartphone-Herstellern und Kommunikationsplattformen dominiert werden.








Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats